'''Positives Denken ''' ist die [[Fähigkeit ]] positiv zu Denken. Positives Denken hat mehrere Ausprägungen. Positives Denken sieht in dem was wahrgenommen wird, das Positive. Berühmt ist, dass man mit positivem Denken das halb volle Glas sieht, beim negativen denken das halb leere.  [[Datei:Swami Shivananda Liebe.jpg|thumb|Der große [[Yoga]] [[Lehrer]] und [[Meister]] [[Swami]] [[Sivananda]]]] Positives Denken ist auch optimistisches Denken, [[Zuversicht]]: Man vertraut darauf, dass man etwas erreichen wird, dass etwas Erwünschte geschieht. Positives Denken ist auch ein [[Vertrauen ]] in sich [[selbst]]. Positives Denken kann auch mit [[Menschenliebe ]] verbunden sein: Positives Denken vertraut darauf, dass jeder [[Mensch ]] auf seine Weise das [[Gute ]] will und gute Eigenschaften [[Eigenschafte]]n hat.  Positives Denken vertraut auch darauf, dass unterschiedliche Menschen in ihren Eigenarten sich wunderbar ergänzen. Das wichtigste Positive Denken ist die [[Spiritualität]]: Diese geht davon aus, dass hinter allem das Wirken Gottes [[Gott]]es steht, dass Gott sich in jedem Einzelwesen offenbart, und dass man durch eine spirituelle [[spirituell]]e Lebenseinstellung einen [[Sinn des Lebens|Sinn im Leben ]] sehen kann. Spirituelles Positives Denken bedeutet darauf zu vertrauen, dass man irgendwann die [[Erleuchtung ]] erlangen kann - und dass es die eigene Aufgabe ist darauf hinzuarbeiten.
[[Datei:Smiley.png|thumb]]
 
==Positives Denken als hilfreiche Tugend==
'''Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz'''
 
[[Datei:Sukadev Meditation Sitz.JPG|thumb| [[Sukadev Bretz]], Gründer und Leiter von [[Yoga Vidya]], [[Yoga|Yogalehrer]], [[Meditation|Meditationslehrer]], [[spirituell|spiritueller Lehrer]], Seminar- und Ausbildungsleiter, Autor mehrerer Bücher. [[Sukadev Volker Bretz]] lernte 12 Jahre bei [[Swami]] [[Vishnu-devananda]]. ]]
 
Positives Denken ist eine Fähigkeit, positives Denken ist eine Eigenschaft, die man auch kultivieren kann. Swami Sivananda, der Meister, in dessen Tradition ich unterrichte, hat ein ganzes Buch geschrieben über Gedankenkraft und positives Denken. Positives Denken kann verschiedene Aspekte haben. Positives Denken kann zum einen heißen, die Dinge von ihrer positiven Seite aus zu sehen. Z.B. könnte man sagen, „das Glas ist halb voll“ oder „das Glas ist halb leer“. Ich kann mich darauf konzentrieren, „halb voll“ und freue mich darüber, dass ich ein halb volles Glas habe und so etwas trinken kann. Ich könnte mich auch darüber ärgern, dass das Glas nur halb leer ist und es vielleicht nicht reicht. Positives Denken heißt also, Dinge erstens von ihrer positiven Seite aus zu sehen. Man kann Dinge als Fehlschlag interpretieren, man kann Dinge als Lehrgeld und Lehrlektion interpretieren. Man kann eine Schwierigkeit nehmen als unüberwindbare Schwierigkeit, man kann sie als Herausforderung sehen. Und so kannst du, was auch immer du siehst, das positiv sehen. Du kannst einen Menschen als ungeduldig bezeichnen oder du kannst ihn bezeichnen als jemand, der Dinge schnell umsetzen will. Du kannst jemand als jähzornig bezeichnen oder du kannst sagen, jemand mit Feuer und Intensität und Temperament. Du kannst jemand als träge bezeichnen oder als bedächtig. Das sind unterschiedliche Weisen, das Gleiche zu sehen. Das ist also der erste Aspekt von positivem Denken. Und diese Art von positivem Denken kannst du kultivieren. Du kannst es kultivieren, indem du öfters dir selbst zuhörst, wie du zu dir selbst sprichst. Und dann kannst du schauen, kannst du es anders formulieren. Wie könntest du das Positive dort sehen? Positives Denken heißt nicht, eine rosarote Brille zu haben und das andere nicht zu sehen, aber es heißt, das, was zu sehen ist, klar zu sehen und positiv zu interpretieren. Ein zweiter Aspekt des positiven Denkens ist, etwas Sinnhaftes zu sehen. Eine besonders tiefe Positivität ist, einen Sinn darin zu sehen. Angenommen, du hast eine Erkrankung, da gibt es jetzt wenig darüber zu sagen, außer du bist halt krank, du hast Schmerzen, du leidest. Wenn du darin einen Sinn siehst, dann ist das alles nicht mehr so schlimm. Angenommen, du bist Yogalehrer und du hast jetzt irgendwo nachts eine komische Bewegung gemacht und du hast jetzt einen steifen Nacken, da könntest du sagen: „Ja, es ist gut, dass ich die Erfahrung mache, dann kann ich mal ausprobieren, welche Yoga-Übungen gehen mit steifem Nacken. Und zu mir kommen ja Yoga-Schüler und haben steifen Nacken. Jetzt spüre ich das und kann jetzt die Übungen ausprobieren, die wirken.“ Oder angenommen, jemand hat dich furchtbar enttäuscht, du erlebst es als großen Vertrauensbruch, da kannst du sagen: „Ok, jetzt erlebe ich das auch mal, wie es ist. Obgleich ich immer versuche, geschickt mit Menschen umzugehen, liebevoll umzugehen, jetzt lerne ich mal, wie es ist, wenn ich enttäuscht bin. Eine wichtige menschliche Erfahrung, so kann ich auch andere besser verstehen, die mir so etwas berichten.“ Also, positives Denken als zweites ist, Sinn in Dingen zu sehen. Der dritte Aspekt von positivem Denken, auf den ich hier eingehen will, ist eine gewisse Zuversicht. Positives Denken, also als Zuversicht: „Es wird schon irgendwie gutgehen.“ Also, Dinge passieren, Dinge gehen schief usw., aber du hast irgendwie das positive Denken: „Langfristig wird es schon gutgehen.“ In diesem Sinne ist positives Denken dann auch ein optimistisches Denken, Optimismus ist ein Aspekt dieser Positivität. Positivität, positives Denken heißt dann auch das Vertrauen, langfristig wirst du es schon schaffen. Positives Denken kann dann auch heißen, Affirmationen zu nutzen und zu visualisieren. Immer dann, wenn du selbst merkst z.B., wo du sagst, „Oh, das ist zu viel, das kriege ich nicht hin, das geht alles nicht usw.“, kannst du eine Gegenaffirmation machen und kannst sagen: „Das schaffe ich, das kriege ich hin, es wird schon gehen. Und Gott wird mir die Kraft geben, Gott hat mich in diese Situation gebracht, Gott wird mir die Kraft geben, das auch anzugehen.“ Und du kannst auch visualisieren, du kannst dir vorstellen, wie du das machst, du kannst dir vorstellen, wie es abgeschlossen ist, du kannst auch sagen: „Ich freue mich darauf, das und das zu tun. Ich freue mich darauf, das und das zu erreichen.“ Der höchste Aspekt des positiven Denken ist die tiefe Überzeugung, dass hinter allem eine göttliche Wirklichkeit steckt, dass du weißt, tief im Inneren ist in jedem Menschen der göttliche Kern, auch in dir selbst ist tief im Inneren der göttliche Kern. Hinter allem, was im Universum geschieht, ist ein göttlicher Kern. Und das ganze Universum ist ein Ausdruck des Göttlichen. Letztlich geschieht, was geschehen soll. Das ist die höchste Form des positiven Denkens, die dir Kraft gibt zu den anderen Aspekten des positiven Denkens. Überlege selbst, welche Aspekte des positiven Denkens nutzt du, welche Aspekte könntest du weiter kultivieren? Und zum positiven Denken gehört durchaus, auch anzuerkennen, dass andere Emotionen und andere Eigenschaften auch wichtig sind. Manchmal ist es auch mal gut, Melancholie zu üben, manchmal hat auch Trauer ihre Funktion. Und manchmal hat auch Lampenfieber und Angst und sogar eine kleine Paranoia ihren Zweck und ihren Sinn. Sie helfen, vorsichtig zu sein, sich vorzubereiten. Auch das ist positives Denken, auch im scheinbar weniger Positivem, das Positive zu sehen. Aber als Grundhaltung kannst du positives Denken kultivieren, auch mit Affirmationen, auch mit Visualisierung, mit Gebet und bewusstem Training deines Geistes, die positive Seite zu sehen, den Sinn zu sehen, das Göttliche zu sehen.
 
{{#ev:youtube|OwF7ejlKvK4}}
==Was ist Positives Denken?==
 
'''Positives Denken kann vom Ziel der Gesundheit und des Glücks her definiert werden.''' ([[Yogi Nils|Nils Horn]]: ''Positives Denken. Grundsätze und Techniken.'' Peter Erd Verlag, München 1993, Seite 73 ff.) '''Es zielt auf positive Eigenschaften wie innerer Frieden, Kraft, Liebe, Lebensfreude und Glück.''' In dieser Richtung forscht auch die positive Psychologie. Positives Denken ist eine psychische Technik, die weise angewand werden muss. Sie darf nicht dazu missbraucht werden, Gefühle oder Probleme zu verdrängen. Sie muss sensibel und heilsam benutzt werden. (Nils Horn, a.a.O., Seite 21 ff.)
==Was macht positives Denken aus?==
 
Was hat es für Auswirkungen auf das Leben eines Einzelnen? Besonders deutlich wird die Antwort in entscheidenden oder extremen Situationen: Bei Sportlern entscheidet ihre Einstellung eventuell mit, ob sie die angespornte [[Breitensport|Leistung]] erbringen; bei Menschen, die einen schweren [[Schicksal]]sschlag erleiden, [[entscheidung|entscheidet]] sich, ob sie ihn ver[[arbeit]]en und daraus wachsen können oder ob er auf ihnen lasten bleibt [[Depression|und ihr weiteres Leben beeinflusst]]. Zu viele, siehe: [[Traumatisierung]].
==Was macht positives Denken so schwierig?==
 
Unser Leben liegt teils in unseren Händen; [[Religion|religiöse]] Weisheit und auch [[Yoga]] sagen gerade: nicht erzwingen, sondern eventuell auch weniger leisten, um den Blick auf diese andere Dimension überhaupt zu haben und ihr mehr Mitwirkung einzuräumen. Unsere Gedanken mit ''positivem Denken'' und die sich daraus ableitenden [[Entscheidung]]en formen unseren [[Weg]] mit – und doch können wir uns manchmal nicht überwinden, ''positiv zu denken'' und aktiv zu handeln. Denn manchmal scheuen wir, die immer mehr Komfort und Schnelligkeit gewohnt sind, die Mühe, die wir aufwenden müssten. Dies würde außerdem bedeuten, die gewohnte und vermeintlich sichere Komfort-Zone zu verlassen und sich auf unbekanntes Terrain zu begeben, was möglicherweise nicht das gewünschte Ergebnis mit sich bringt.
10. Meditationssitz = Wir rollen aus der Kerze ab in den Meditationssitz (Schneidersitz, Fersensitz). Wir legen die Hände in den Schoß. Der Rücken ist gerade und der Bauch entspannt. Wir bewegen segnend eine Hand und senden allen Feinden und Schwierigkeiten Licht. Wir hüllen sie mit Licht ein und denken: '''"Ich sende Licht zu ... Mögen alle Wesen glücklich sein. Möge es eine glückliche Welt geben."''' Wir stoppen eine Minute alle Gedanken und entspannen uns.
== Positives Denken und andere Tugenden==
''' Positives Denken ''': Was ist Positives Denken ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Positives Denken gut? Was sind die Grenzen des positiven Denkens? Wie kann man Positives Denken kultivieren? Was ist das Gegenteil von Positives Denken ?
In diesem [https://www.yoga-vidya.de Yoga] Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Positives Denken in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:
===Ähnliche Eigenschaften wie Positives Denken === 
Ähnliche Eigenschaften wie Positives Denken, also Synonyme zu Positives Denken sind z.B. [[Zuversicht]], [[Lebensbejahung]], [[Lebensfreude]], [[Hoffnung]].
 
===Ausgleichende Eigenschaften===
Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer [[Untugend]], zu einem [[Laster]], einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Positives Denken übertrieben kann ausarten z.B. in [[Leichtsinn]], [[Sorglosigkeit]], [[Unvorsichtigkeit]], [[Leichtfertigkeit]]. Daher braucht Positives Denken als Gegenpol die Kultivierung von [[Melancholie]], [[Vorsicht]], [[Realitätssinn]].
===Gegenteil von Positives Denken === 
Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Positives Denken, Antonym zu Positives Denken :
* Positive Gegenteile von Positives Denken, man könnte diese auch als Gegenpole bezeichnen: [[Melancholie]], [[Vorsicht]], [[Realitätssinn]] . * Negative Gegenteile von Positives Denken, also [[Laster]], negative Eigenschaften, sind z.B. [[Schwersinn]], [[negatives Denken]], [[Verzweiflung]], [[Antriebslosigkeit]] . ===Positives Denken im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten===
=== Positives Denken im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten===
* Positives Denken gehört zur [[Tugendgruppe 7 Gottesliebe, Naturliebe]]. Die wichtigsten Tugenden dieser Tugendgruppe sind [[Gottesliebe], [[Hoffnung]]] und [[Vertrauen]]
, Idealismus, Inspiration * Im Kontext des Persönlickeitsmodell der '''[[Big Five]]''' gehört Positives Denken zum Persönlichkeitsfaktor '''E1 [[Extraversion]] hoch''': [[gesellig]], außenorientiert, [[gesprächig]], auch '''O1 [[Offenheit]] hoch''': [[neugierig]], [[erfinderisch]], [[experimentierfreudig]] * Im Persönlichkeitsmodell '''[[DISG]]''' gehört Positives Denken zur Grundverhaltenstendenz '''I - [[Initiative]], [[Extravertiertheit]], [[Enthusiasmus]]''' * Im '''[https://www.yoga-vidya.de/ayurveda Ayurveda]''' zählt man Abgeklärtheit Positives Denken zum [[Vata]] [[Temperament]] bzw. [[Dosha]].  
===Vortragsmitschnitt zu Positives Denken - Audio zum Anhören===
Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Positives Denken, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.
<mp3player> http://tugenden.podspot.de/files/Positives-Denken-Lexikon-der-Tugenden-Yoga-Vidya.mp3 </mp3player>
==Siehe auch ==
* [[Freude]]
* [[Glaube]]
* [[Gott]]
* [[Spiritualität]]
* [https://www.yoga-vidya.de/meditation Meditation] - Viele Infos und praktische Anleitungen
* [http://www.yoga-vidya.de/de/asana/ Yoga Übungen]
* [https://www.yoga-vidya.de/center/ Yogaschulen und Yoga Zentren]
 
===Eigenschaften im Alphabet vor Positives Denken===
'''Eigenschaften im Alphabet vor Positives Denken '''
* [[Pflicht]]
* [[Pflichtbewusstsein]]
* [[Philia]]
'''===Eigenschaften im Alphabet nach Positives Denken '''=== 
* [[Positivität]]
* [[Prudentia]]
* [[Pünktlichkeit]]
* [[Raffinesse]]
 
==Literatur==
 
* [https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/swami-sivananda/goettliche-erkenntnis Swami Sivananda: Göttliche Erkenntnis]
* [https://shop.yoga-vidya.de/de/yoga-vidya-verlag/buecher/inspirierende-geschichten Swami Sivananda: Inspirierende Geschichten]
* [https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/swami-sivananda/die-kraft-gedanken Swami Sivananda, Die Kraft der Gedanken (2012)]
* [https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/swami-sivananda/sadhana-ein-lehrbuch-techniken-spirit.-vollkommenheit Swami Sivananda: Sadhana - Ein Lehrbuch mit Techniken zur spirituellen Vollkommenheit]
*[https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/swami-sivananda/licht-kraft-weisheit Swami Sivananda: Licht, Kraft und Weisheit]
* [https://shop.yoga-vidya.de/de/yoga-vidya-verlag/buecher/japa-yoga Swami Sivananda: Japa Yoga]
* [https://shop.yoga-vidya.de/de/yoga-vidya-verlag/buecher/die-wissenschaft-pranayama Swami Sivananda: Die Wissenschaft des Pranayama]
* [https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/swami-sivananda/die-ueberwindung-furcht Swami Sivananda: Die Überwindung der Furcht]
*[https://shop.yoga-vidya.de/de/yoga-vidya-verlag/buecher/vedanta-anfaenger Swami Sivananda: Vedanta für Anfänger]
*[https://shop.yoga-vidya.de/de/yoga-vidya-verlag/buecher/japa-yoga Swami Sivananda: Japa Yoga]
*[https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/philosophie/goettliches-elixier-swami-sivananda Swami Sivananda: Göttliches Elixier]
*[https://shop.yoga-vidya.de/de/yoga-vidya-verlag/buecher/goetter-goettinnen-hinduismus Swami Sivananda: Götter und Göttinnen im Hinduismus]
==Weblinks==
*[http://de.wikibooks.org/wiki/Die_Kunst_gl%C3%BCcklich_zu_leben Die Kunst glücklich zu leben (Wikibooks)]
*[https://sites.google.com/site/nilshorn2/project-definition Yoga-Orakel]
*[http://www.yoga-vidya.de Großes Yoga Portal]
*[http://mein.yoga-vidya.de Yoga Community mit Videos, Forum, Fotos und mehr]
*[http://yogatherapie-portal.de Viele Infos über die therapeutischen Wirkungen des Yoga]
*[http://blog.yoga-vidya.de Neuigkeiten rund ums Yoga, mit Mantras Übungsanleitungen und Vorträgen als Podcast]
*[http://www.yoga-vidya.de/seminar Finde schnell ein Yoga Seminar]
*[http://www.yoga-vidya.de/de/asana Viele Infos rund um die Yoga Übungen]
*[http://www.yoga-vidya.de/center Finde ein Yoga Center in deiner Nähe]
*[https://www.yoga-vidya.de/yogatherapie/ Portal für Yogatherapie]
*[https://www.yoga-vidya.de/yoga-urlaub/ Yoga Urlaub]
*[https://www.yoga-vidya.de/yoga-urlaub/yoga-ferien/ Yoga Ferien]
*[https://www.yoga-vidya.de/yoga-urlaub/yoga-reisen/ Yoga Reisen]
*[https://www.yoga-vidya.de/yoga-urlaub/ayurveda-urlaub/ Ayurveda Urlaub]
*[https://www.yoga-vidya.de/seminartipp/retreat/ Retreat]
==Seminare=Vortragsmitschnitt zu Positives Denken - Audio zum Anhören ===Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Positives Denken, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.<mp3player> http://tugenden.podspot.de/files/Positives-Denken-Lexikon-der-Tugenden-Yoga-Vidya.mp3 </mp3player> === Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare==='''[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/raja-yoga-positives-denken-gedankenkraft/ Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft]:'''===<rss max=32>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/raja-yoga-positives-denken-gedankenkraft/?type=2365</rss>  '''Weitere Informationen zu Yoga und Meditation''' * ===[https://www.yoga-vidya.de/meditation Meditation] - Viele Infos und praktische Anleitungen * [http:seminare/interessengebiet/www.yogayogalehrer-vidya.de/de/asanaausbildung/ Yoga ÜbungenYogalehrer Ausbildung] ===* [<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/centerseminare/interessengebiet/yogalehrer-ausbildung/ Yogaschulen und Yoga Zentren] ?type=2365</rss>
[[Kategorie:Tugend]]
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Positives Denken

9.002 Byte hinzugefügt, 12:27, 24. Feb. 2016
keine Bearbeitungszusammenfassung
3.595
Bearbeitungen

Navigationsmenü