'''Intuition''' (Latein: intueri "betrachten, erwägen"; [[Sanskrit]]: [[Sakshatkara]]) ist die Schau der [[Realität]], "die direkte [[Wahrnehmung]] oder die Ahnung der göttlichen [[WirklichkeitAhnung]]". Intuition ist eine innere [[spirituell]]e [[Erfahrung]]. Intuition dämmert blitzartig auf, sie entwickelt sich nicht schrittweise. Die unmittelbare [[Erkenntnis]] durch Intuition vereint die individuelle [[Seele]] mit dem [[Selbst]] oder der höchsten Seele. Intuitives [[Wissen]] ist unvergängliches Wissen über die göttlichen [[Wirklichkeit]]. Ein intellektueller Mensch, der keine Intuition entwickelt, bleibt unvollkommen. [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation/ Meditation] führt zur Intuition".
[[Datei:Ajna-sharadaSwami Shivananda Liebe.jpg|thumb|Das dritte Auge - Der große [[Yoga]] [[Lehrer]] und [[Meister]] [[Swami]] [[Sivananda]]]] Intuition ist eine innere [[spirituell]]e [[Erfahrung]]. Intuition dämmert blitzartig auf, sie entwickelt sich nicht schrittweise. Die unmittelbare [[Erkenntnis]] durch Intuition vereint die individuelle [[Seele]] mit dem [[Selbst]], oder der [[Gott|höchsten Seele]]. Intuitives [[Wissen]] ist unvergängliches Wissen über die [[Wirklichkeit]]. Ein intellektueller [[Ajna ChakraMensch]] - Sitz , der keine Intuitionentwickelt, bleibt unvollkommen. [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation/ Meditation]]führt zur Intuition.
==Swami Sivananda über Intuition==
[[Datei:Swami Shivananda LiebeSivananda-Urwald.jpg|thumb|Der große [[YogaSwami Sivananda]]  Der indische [[Lehrer]] und [[MeisterWeise]] [[SwamiSivananda]] schreibt in seinem Buch „How to Cultivate Virtues und Eradicate Vice“ über Intuition [[Sivananda]]]http://www.sivanandaonline.org/public_html/ Divine Life Society]:
'''Intuition''' ist das direktes supermentale [[Wissen]] von [[Atman]], durch direkte [[Selbsterkenntnis]]. Hier gibt es kein [[Gedanke|Denken]]. Der indische Weise [[Swami SivanandaGeist]]hört hier auf zu funktionieren. Hier gibt es keine [[Empfindung] schreibt in seinem Buch „How to Cultivate Virtues und Eradicate Vice“ über ]. Intuition ist oberhalb der [[http://wwwRelativität]].sivanandaonline.org/public_html/ Divine Life Society]:
'''Intuition''' ist das direktes supermentale [[Wissen]] von [[Atman]], durch direkte [[Selbsterkenntnis]]. Hier gibt es kein Denken. Der [[Geist]] hört hier auf zu funktionieren. Hier gibt es keine Empfindung. Intuition ist oberhalb der Relativität. Es ist eine innere [[spirituell]]e [[Erfahrung]], die nicht adäquat mit Worten beschreibbar ist. Die [[Sprache]] ist unzureichend, auch kann sie nicht die ganze unbeschreibbare transzendentale Erfahrung ausdrücken. Worte sind nur konventionell.
'''Du kannst Gott oder Atman nur durch Intuition erkennen.'''
In der Intuition ist alles klar. Alle [[Zweifel]] vergehen im Ganzen.
*Intuition ist unmittelbares [[Wissen ]] im Gegensatz zu mittelbaren Wissen. Durch die Intuition erkennt der [[Aspirant]] die [[Wahrheit]] der Dinge ohne Begründung und Analyse.*Intuition ist Wissen von Innen heraus. Intuition kommt wie ein Blitz. Daraufhin ist der [[Aspirant ]] vereint mit seinem eigenen [[Atman]], seiner individuelle [[Seele]], mit dem [[Selbst]], oder der [[Gott|Höchsten Seele]].
*Intuition ist das unmittelbare Wissen des [[Absolute]]n durch das [[Auge]] der [[Weisheit]] im Gegensatz zu den Gegenständen der [[Sinne]] und des [[Geist]]es.
*Intuition übertrifft den [[Verstand]], aber sie steht ihm nicht entgegen.
*Intuition ist Wahrheit erlangt durch innere Ahnung ohne die Hilfe der [[Wahrnehmung]] , oder der [[Kraft]] des Verstandes [[Verstand]]es und der [[Logik]].*Intuition ist die direkte Wahrnehmung , oder die [[Ahnung ]] der göttlichen [[Wirklichkeit]], die dem offenbarten und dem unoffenbarten [[Universum]] zugrundeliegt.
{{#ev:youtube|-8gQCLrc7Tw}}
Der [[Weise ]] in seien Flügen der Intuition steigt auf zu der supramentalen Region wo er die göttliche [[Wirklichkeit ]], oder das [[Absolute]] erlebt. Die überbewusste [[Erfahrung]] ist sehr klar, lebendig und strahlend, Es ist für den [[Weise]]n äußerst wirklich. Er lebt in ihr, er bewegt sich in ihr, und er atmet in ihr. '''Die intuitive Erfahrung ist großartig, außergewöhnlich und tief.''' Das [[Wissen]] von [[Gott]] würde für die [[Menschheit]] verloren sein, gäbe es die Intuition und [[Offenbarung]] der [[Prophet]]en und Weisen nicht.
Intuition ist der einzige [[Weg]], durch den man das [[Absolute]] erkennen und in all seiner [[Gesamtheit ]] und [[Vollständigkeit ]] erfahren kann.
*Der [[Geist]] und die [[Sinne]] benötigen [[Zeit]] und [[Raum]], um zu funktionieren, aber die [[Wirklichkeit]], die hinter der zeitlich, räumlichen und kausal [[Ordnung]] der Dinge steht, kann nur Intuition begriffen und erfasst werden.
*Der [[Verstand]] kann dir nur gedankliches [[Wissen ]] geben, und gedankliches Wissen kann dir nicht das Wissen der [[Wirklichkeit ]] in ihrer [[Gesamtheit ]] geben, es ist die [[Absolutheit]], aber sie teilt, zerfällt in Bruchstücke, und bricht Dinge in Stücke.*Die innenwohnende [[Seele]] dieses irdischen [[Universum]]s ist reines [[Bewusstsein]]. Indische [[Weise]] und [[Seher]] haben diese Wirklichkeit in all ihren [[Vollständigkeit ]] erahnt und gaben der Menschheit diese reiche und kostbares Perle der [[Weisheit]] des [[Selbst]].
{{#ev:youtube|TnJ3xcz1Nto}}
==Intuition ist der Goldene Schlüssel zur Glückseligkeit==
[[Datei:SivanandaAjna-Urwaldsharada.jpg|thumb|Swami SivanandaDas dritte Auge - [[Ajna Chakra]] - Sitz der Intuition]]
'''Auszug aus dem Buch "[[Jnana Yoga]]" von [[Swami ]] [[Sivananda ]] (Hrsg.: Divine Life Society, 2007), S. 38-42'''
Intuition ist eine lebendige innere [[Achtsamkeit]] in Bezug auf das innewohnende unsterbliche und glückseligmachende [[Selbst]]. Sie ist das [[Auge]] der [[Weisheit]], durch das der [[Weise]] in allem dessen unsichtbare [[Gegenwart]] wahrnimmt. Es ist [[Divya]] [[Chakshu]] ([[Prajna]] [[Chakshu]], [[Jnana]] [[Chakshu]]), durch das der [[Yogi]] die höchste [[Erfahrung]] des alldurchdringenden [[Brahman]]s erfährt. Es ist der [[Brahmakara Vritti]] der Vedantins gleich. Es ist das dritte, das [[spirituell]]e [[Auge]] der [[Yogi]]s und Weisen.
[[Instinkt]] ist den [[Tier]]en, [[Intellekt]] den [[Mensch]]en, Intuition den [[Yogi]]s und [[Weise]]n eigen. Höchste [[Einsicht]], [[Vishuddha]] [[buddhi]], führt den [[Aspirant]] zum Tor der Intuition. Intuition steht der Einsicht nicht im [[Weg]]e. Sie transzendiert [[Einsicht]]. Das [[Auge]] der Intuition öffnet sich, wenn durch die [[Praxis]] von [[Yama]] und [[Niyama]] das [[Herz]] geläutert ist und wenn [[Geist]], [[Intellekt]] und [[Sinne]] zur [[Ruhe]] gekommen sind.
[[Sanjaya]] erhielt sein [[Auge]] der Intuition durch die [[Gnade]] von [[Sri]] [[Vyasa]]. [[Arjuna]] erhielt es durch die [[Gnade]] von [[Krishna]] und erfuhr dessen [[Vishvarupa]] [[Darshan]].
Bergson erkannte Intuition als eine mögliche Methode, das transzendente ‚Ich‘ und das ‚Ding an sich‘ zu erkennen. Doch das Werk ist nur eine Theorie zu dem Thema Intuition, es ist rein methodisch aufgebaut. Bergson konnte nicht erklären, wie die Methode in die [[Praxis]] umgesetzt werden kann. Er konnte nicht den [[Weg]] zum ‚[[Selbst]]‘ erklären.
Es war Bergson überlassen zuzugeben, dass er ein [[Mann]] der [[Geometrie ]] war. Er verstand die [[Welt]] in Bezug auf [[Zeit]] und [[Raum]]. So sie sich von der Konzeption der äußeren [[Welt ]] befreit und sich auf das `Noumenon‘ ausrichtet, werden Raum und Zeit transzendiert und das Noumenon auf ganz anderem Weg wahrgenommen.  Diesen Weg nannte er Intuition, der sich von der [[Wahrnehmung]] durch die [[Sinne]] unterscheidet. Doch wie die [[Befreiung]] von der phänomenalen Welt geschieht, das ist der Indischen Methode des [https://www.yoga-vidya.de/ Yogas] überlassen, die da ist: [[Entwicklung]] von Intuition durch [[Dharana]] ([[Konzentration]]), [[Dhyana]] ([[Meditation]]) und [[Samadhi]] ([[Befreiung]]).
{{#ev:youtube|ca37XUYwmUc}}
Intuition ist die einzige Methode der [[Wissenschaft]] des [[Yoga]]s , oder der Wissenschaft der [[Seele]] ([[Brahma Vidya]]). Der [[Yoga]], wie ihn die Indischen [[Yogi]]s praktizieren, ist im Wesentlichen wissenschaftlich. Er ist universell anwendbar und garantiert universelle Ergebnisse für den durchschnittlichen Menschen, der sich in der Methode der Intuition weiterentwickeln möchte.
Das [[Ziel]] des [[Leben]]s ist die intuitive [[Erkenntnis]] des [[Atman]], der das Fundament und die [[Seele ]] von allem ist, der Urgrund allen [[Sein]]s. Was ist das Ziel des Lebens? Was ist das höchste Gut? Warum bin ich auf dieser Welt? Die westliche [[Philosophie]] gibt keine zuverlässigen Antworten. Ihre Antworten beziehen sich lediglich auf das Leben. Was das Leben an sich ist, beschreibt sie durch die Logik der Physik, die wiederum von Menschen formuliert ist.
Intuition, intuitive [[Wahrnehmung]] in Bezug auf das höchste Gut, ist der einzige Prüfstein der Philosophie. Die Methode der Intuition ist die einzige Methode, die letztendliche [[Wahrheit]] zu erkennen. Intuition ist die Methode. [[Erkenntnis]] des [[Selbst]] ist das Ziel. Ohne Intuition zu entwickeln, bleibt der intellektuelle Mensch unvollkommen und blind für die Wahrheit hinter der [[Erscheinung]]swelt.
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Intuition

156 Byte hinzugefügt, 15:04, 22. Jan. 2016
keine Bearbeitungszusammenfassung
3.595
Bearbeitungen

Navigationsmenü