[[Datei:Sanskrit-mantras.jpg|thumb| Die Mantras * [[Om Namah Shivaya]] * [[Om Namo Narayanaya]] * [http://mein.yoga-vidya.de/video/om-namo-bhagavate-sivanandaya-erlaeuterungen-aussprache-und Om Namo Bhagavate Sivanandaya ] * [http://mein.yoga-vidya.de/video/om-shri-rama-rama-rameti-mantra-rezitation Om Shri Rama Rama Rameti Rame Rame Manorame Sahasranama Tattulyam Rama Nama Varanane] * [http://mein.yoga-vidya.de/video/om-shri-krishnaya-namaha-schnelle-rezitation Om Shri Krishnaya Namaha] auf Devanagari]]
'''Devanagari''' ([[Sanskrit]]: देवनागरी devanāgarī ''f.'') die [[Indische Schriftsysteme|Schrift]], in der [[Sanskrit]] und einige neuindische [[Sprache]]n (hauptsächlich im [[Nordindien|Norden Indiens]]) wie z.B. [[Hindi]], [[Marathi ]] und [[Nepali ]] geschrieben werden. Devanagari wird auch als "Schrift aus der Stadt ([[Nagara]]) der [[Gott|Gött]]er([[Deva]])" bezeichnet. Sie geht auf die sogenannte [[Brahmi Schrift]] zurück.
==Sukadev über Devanagari==
Devanagari ist der Name der Schrift, so ähnlich, wie römisch ein [[Name]] der Schrift ist. Latein ist die Sprache, römisch ist die Schrift. In diesem Sinne, Latein wird auf römisch geschrieben, auch Deutsch wird in römischer Schrift geschrieben. Sanskrit wird auf Devanagari geschrieben. Natürlich, heutzutage kann man auch Sanskrit-Worte in [[Umschrift]] schreiben. Also zum Beispiel findest du die römische Umschrift von dem Ausdruck "Devanagari", der ja eigentlich ein Sanskrit-Wort ist. Dann kann die Umschrift, die römische Umschrift, auch noch mit diakritischen Zeichen angereichert werden, dann ist es die so genannte IAST-Schrift. Und hier unten findest du die IAST-Schrift, da findest du das lange "a" und das lange "i", Devanagari. Das ist die römische Schrift mit diakritischen Zeichen, die IAST-Transkription von Devanagari. Jetzt hast du eine Menge gehört. Also, Devanagari, schlicht und ergreifend, die Sanskrit-Schrift.
 
{{#ev:youtube|8CbKOmSuO4Y}}
 
== Devanagari देवनागरी deva-nāgarī Aussprache==
Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Devanagari, देवनागरी, deva-nāgarī ausgesprochen wird:
 
{{#ev:youtube|nwWIgyVqL0c}}
<html5media>https://sanskrit-woerterbuch.podspot.de/files/Devanagari.mp3</html5media>
== Das Devanagari-Alphabet ==
=== Vokale ===
Das Devanagari-Alphabet ist streng systematisch nach phonetischen Gesichtspunkten angeordnet: zuerst erscheinen die '''Vokale''' [[Vokal]]e (Selbstlaute, [[Svara]]), wobei zwischen Kurz- und Langvokal unterschieden wird (kurz '''a''' vs. lang '''ā''' usw.) Die sogenannten Diphthonge '''e''', '''ai''', '''o''' und '''au''' werden stets lang gesprochen. Besonders zu beachten sind auch die beiden silbischen Vokale '''ṛ''' und '''ḷ''', die ebenfalls eine kurze und eine lange Variante haben. Die Vokale des Sanskrit erscheinen in der Devanagari-Schrift (zusammen mit der wissenschaftlichen [[Transliteration]] ([[IAST]]) und ihrer Aussprache sowie einem Wortbeispiel) wie folgt:
अ '''a''' etwa wie in ''engl.'' sob'''er'''*, z. B.: m'''a'''n'''a'''s "Geist, Denken"
औ '''au''' wie in H'''au'''s, z. B. b'''au'''ddha "buddhistisch"
'''*Anmerkung:''' Das kurze '''a''' des Sanskrit ([[IPA]] ['''ə''']), unterscheidet sich in seiner Lautqualität vom langen, offenen '''ā''' ([[IPA]] ['''a:''']) auch dadurch, dass es geschlossener ist und somit dunkler klingt. Dieser Laut ist eine Mischung aus kurzem '''a''' und kurzem '''ö''' und wird als '''[[Schwa]]''' bezeichnet.
=== Anusvara und Visarga ===
 
Nach der Auflistung der Vokale erscheinen im traditionellen Devanagari-Alphabet zwei besondere Laute, die [[Anusvara]] und [[Visarga]] genannt werden:
=== Konsonanten ===
Die '''Konsonanten''' [[Konsonant]]en (Mitlaute, [[Vyanjana]]) des Devanagari-Alphabets sind ebenfalls nach streng phonetischen Gesichtspunkten angeordnet. Traditionell geschieht dies für die ersten 25 Konsonanten in fünf Fünfergruppen, die jeweils eine Reihe bzw. Klasse ([[Varga]]) von Lauten ([[Varna]]) darstellen, die an derselben Artikulationsstelle (Ort, wo ein Laut im Mund hervorgebracht wird) gebildet werden. Es herrscht in allen [[Varga]]s folgendes Ordnungsprinzip: *ein stimmloser, unbehauchter Konsonant (z. B. '''ka''') *ein stimmloser, behauchter Konsonant (z. B. '''kha''') *ein stimmhafter, unbehauchter Konsonant (z. B. '''ga''')
*#ein stimmloser, unbehauchter Konsonant (z. B. '''ka''')#ein stimmloser, behauchter Konsonant (z. B. '''kha''')#ein stimmhafter, unbehauchter Konsonant (z. B. '''ga''')#ein stimmhafter, behauchter Konsonant (z. B. '''gha''') *#der dazugehörige Nasal, der auch Klassennasal genannt wird (z. B. '''ṅa''')
*Erste Klasse bzw. '''ka'''-''varga'':
क '''ka''' wie in ''span. '' '''c'''asa, z. B. '''k'''arman "Handlung"
ख '''kha''' wie in '''K'''amm oder Ba'''ck-h'''aus, z. B. '''kh'''a "Luftraum"
*Zweite Klasse bzw. '''ca'''-''varga'':
च '''ca''' wie in ''engl. '' '''ch'''ip, z. B. '''c'''itta "Verstand"
छ '''cha''' wie in Ma'''tsch-h'''ose, z. B. '''ch'''āyā "Schatten"
ज '''ja''' wie in ''engl. '' '''g'''in, z. B. '''j'''ana "Mensch"
झ '''jha''' wie in ''engl. '' he'''dge-h'''og, z. B. '''jh'''aṣa "Fisch"
ञ '''ña''' wie in ''frz. '' Champa'''gn'''er, z. B. yaj'''ñ'''a "Opfer"
*Dritte Klasse bzw. '''ṭa'''-''varga'':
ट '''ṭa''' wie in ''frz. '' '''t'''asse (aber mit zurückgebogener Zunge), z. B. ka'''ṭ'''u "scharf"
ठ '''ṭha''' wie in '''T'''al oder Zuch'''t-h'''engst (aber mit zurückgebogener Zunge), z. B. ha'''ṭh'''a "Sonne und Mond" (Energiepole im [[Hatha Yoga]])
ड '''ḍa''' wie in '''D'''ach (aber mit zurückgebogener Zunge), z. B. Kuṇ'''ḍ'''alinī "Kundalini, Schlangenkraft"
ढ '''ḍha''' wie in ''engl. '' ma'''d-h'''ouse (aber mit zurückgebogener Zunge), z. B. gū'''ḍh'''a "geheim"
ण '''ṇa''' wie in '''N'''acht (aber mit zurückgebogener Zunge), z. B. gu'''ṇ'''a "Schnur"
*Vierte Klasse bzw. '''ta'''-''varga'':
त '''ta''' wie in ''frz. '' '''t'''asse, z. B. ga'''t'''a "gegangen"
थ '''tha''' wie in '''T'''al oder Zuch'''t-h'''engst, z. B. tīr'''th'''a "Furt"
द '''da''' wie in '''D'''ach, z. B. '''d'''āna "Gabe"
ध '''dha''' wie in ''engl. '' ma'''d-h'''ouse, z. B. '''dh'''arma "Ordnung"
न '''na''' wie in '''N'''acht, z. B. '''n'''ara "Mann"
*Fünfte Klasse bzw. '''pa'''-''varga'':
प '''pa''' wie in ''frz. '' '''p'''arc, z. B. '''p'''aśu "Haustier"
फ '''pha''' wie in '''P'''aul oder Schla'''pp-h'''ut, z. B. '''ph'''ala "Frucht"
श '''śa''' wie in '''Sch'''immer, z. B. '''ś'''akti "Energie"
ष '''ṣa''' wie in Dor'''Schsch'''ock aber , mit zurückgebogener Zunge, z. B. kṛ'''ṣ'''ṇa "schwarz"
स '''sa''' wie in ''engl. '' '''s'''it (stets stimmlos, nicht wie in ''dt. '' '''S'''onne), z. B. '''s'''ādhu "gut"
ह '''ha''' wie in '''H'''and, z. B. '''h'''asta "Hand"
 
 
==== Zusätzliche Konsonanten ====
In modernen [[Indische Sprachen|indischen Sprachen]] wie dem Hindi gibt es noch eine Reihe weiterer Laute, die sich vor allem in Wörtern persischen und arabischen Ursprungs finden. Die meisten davon sind sogenannte Reibelaute bzw. Frikative.
 
Zur Darstellung dieser Laute verwendet man in der Devanagari keine eigenen Zeichen, sondern man setzt einen Punkt unter das jeweilige Zeichen, das der entsprechenden Aussprache am nächsten kommt. Dieser ''Nuqta'' (arab.: "Punkt") genannte Punkt wird manchmal allerdings auch weggelassen.
 
Für diese Laute existiert innerhalb der [[IAST]] keine vereinheitlichende Schreibung, daher werden sie hier mit der vereinfachten Transkription nach [[Hunter Transliteration|Hunter]] und dem Internationalen Phonetischen Alphabet ([[IPA]]) wiedergegeben.
 
क़ '''q''' [q] stimmlos wie in ''span.'' '''c'''asa, aber weiter hinten in der Kehle gesprochen
 
ख़ '''kh''' [⁠x⁠] stimmlos wie in Da'''ch'''
 
ग़ '''gh''' [ɣ] stimmhaft wie in ''griech.'' '''γ'''άλα
 
ड़ '''r''' [ɾ] wie in '''R'''ast (aber gerollt)
 
ढ़ '''rh''' [ɾʱ] wie in Moor'''rh'''uhn (aber gerollt)
 
फ़ '''f''' [⁠f] stimmlos wie in '''F'''uß
 
ज़ '''z''' [z] stimmhaft wie in '''S'''onne
=== Ligaturen ===
Treffen zwei oder mehrere Konsonanten aufeinander, so verbinden sie sich zu einer sogenannten Ligatur. Innerhalb dieser Ligaturen behalten die einzelnen Konsonanten teilweise ihre ursprüngliche Gestalt, in manchen Fällen ergeben sich auch neue graphische Formen. Hier einig einige Beispiele:
त् + र > त्र (t + ra > tra), z.B. पुत्र putra "Sohn";
ज् + ञ > ज्ञ (j + ña > jña), z.B. ज्ञान jñāna "Erkenntnis, Wissen"
=== Verknüpfung von Konsonant und Vokal ===
===Verbreitung der Devanagari===
Die Verbreitung und haupsächliche Verwendung dieser Schrift für den Druck von Sanskrittexten rührt vor allem daher, dass im Raum Poona (Maharashtra) im 19. Jahrhundert unter dem Einfluss der britischen Kolonialherrschaft umfangreiche Sanskritstudien betrieben wurden und mit der systematischen Edition und dem Druck von Sanskrittexten in der in dieser Region Indiens beheimateten Devanagari-Schrift begonnen wurde. In Bengalen hingegen schreibt bzw. druckt man Sanskrit nach wie vor in der dort üblichen [[BengaliSchrift]]-Schrift. Auch die drawidischen (d.h. südindischen) Sprachen wie [[Tamil]] und [[Telugu]] verwenden ihre eigenen Schriften für das Sanskrit, insbesondere die sogenannte [[Grantha]]-Schrift. == Die Zahlzeichen == In der ''Devanagari'' Schrift werden, mit geringen Abweichungen, die folgenden Zahlzeichen verwendet: {||-! 0 !! 1 !! 2 !! 3 !! 4 !! 5 !! 6 !! 7 !! 8 !! 9 |-| ० || १ || २ || ३ || ४ || ५ || ६ || ७ || ८ || ९ |} == Online Sanskrit Kurs ==Eine gründliche Einführung in das Sanskrit bietet Dir der [[Sanskrit Kurs Lektion 1|Online Sanskrit Kurs]]. ==Devanagari lernen leicht gemacht - mit Video Kurs== Willst du lernen, Devanagari zu lesen und zu schreiben? Mit den unteren Videos kannst du das recht einfach lernen. Einführung ins Sanskrit:  {{#ev:youtube|jet7yOYtq4E}} Das Sanskrit Alphabet: {{#ev:youtube|hpFqUmv3zlw}} Sanskrit schreiben in Devanagari und römische Umschriften: {{#ev:youtube|rdMEgyO16TA}} Sanskrit Vokale Aussprache und Schrift : {{#ev:youtube|uKxYbl2KG_0}} Sanskrit Konsonanten Aussprache und Schrift: {{#ev:youtube|pOeQpGHTpMg}} Devanagari Alphabet lesen und schreiben lernen:{{#ev:youtube|xeFq-rTjzhA}} Devanagari Vokal-Ligaturen: {{#ev:youtube|l23q65VXNhU}} Devanagari Konsonant-Ligaturen:{{#ev:youtube|63YmTQI9zN0}} Japa Mantras auf Devanagari:{{#ev:youtube|x8yn_tgxrMM}} Mantras auf Devanagari schreiben: {{#ev:youtube|zlLMSSEpHMY}}
==Siehe auch==
*[[Sanskrit Kurs Lektion 1|Sanskrit Kurs Lektion 1-93]]
*[[Sanskrit Alphabet]]
*[[Sanskrit Grammatik]]
*[[Sanskrit Wörterbuch]]
* [[Sanskrit und Devanagari lernen Videokurs]]
*[[Petersburger Wörterbuch]]
*[[IPA|Internationales Phonetisches Alphabet (IPA)]]
*[[Umschrift]]
*[[Indische Schriftsysteme]]
*[[Schriftzeichen]]
*[[Tamil Schrift]]
*[[Gurmukhi Schrift]]
*[[Malayalam Schrift]]
*[[Devadaru]]
*[[Devakusuma]]
*[[Vyakarana]]
*[[Pratishakhya]]
*[[Goraksha Shataka|Goraksha Shataka Text und Übersetzung]]
*[[Goraksha Paddhati|Goraksha Paddhati Text und Übersetzung]]
*[[Yogachudamani Upanishad|Yogachudamani Upanishad Text und Übersetzung]]
==Weblinks==
Hier geht's zu einem Schriftkonverter, der Devanagari und weitere indische Schriften darstellt:
 
*[http://learnsanskrit.org/tools/sanscript/ learnsanskrit]
*[http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Buch/hatha-yoga-pradipika/tag/devanagari/ Devanagari Hatha Yoga Pradipika]
*[http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Mantras_Devanagari.html Mantras auf Devanagari]
==Seminare==
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/mantrassanskrit-und-musikdevanagari/ Mantras Sanskrit und MusikDevanagari]===<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/mantrassanskrit-und-musikdevanagari/?type=2365</rss>'''[https://www.yoga-vidya.de/seminare/seminar/sanskrit-n171208-2/ 8.12.2017 - 10.12.2017 - Sanskrit]'''  :Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc… :[http://mein.yoga-vidya.de/profile/DrOliverHahn Dr. phil. Oliver Hahn] 
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/indische-schriften/ Indische Schriften]===
<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/indische-schriften/?type=2365</rss>
 
[[Kategorie:Glossar]]
[[Kategorie:Sanskrit]]
[[Kategorie:Altindische Grammatik]]
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche
37.570
Bearbeitungen

Navigationsmenü