[[Datei:Sivananda-Urwald.jpg|thumb|Swami Sivananda]]1. '''Sadhana''' ([[Sanskrit]]: साधन sādhana ''adj.'' u. ''n.'' ) bedeutet als [[Sanskrit Adjektiv]]: richtig leitend, zum Ziel führend; zu Wege bringend, hervorbringend, bewirkend; wirkend, vermögend; obliegend; verschaffend; herbeirufend, zitirend (einen Geist); bezeichnend, ausdrückend; (als [[Sanskrit Substantiv]]:) das in seine Gewalt Bringen, Bewältigen; das sich zu Willen Machen, Zitiren (einer Gottheit, eines Geistes, eines Zaubers); das Ausführen, zu Wege Bringen, Vollführen, Bereiten; das Heilen, Heilung; das Herbeischaffen;das Erlangen, Gewinnen; das Eintreiben (einer Schuld); Berechnung, Ausmittelung durch Berechnung; das Dartun, Beweisen; Mittel, Werkzeug, Erfordernis, Requisit; ein Mittel eine Gottheit u.s.w. herbeizurufen; Streitmittel, Streitkräfte (Sg. und Pl.); Kampf; Korrektionsmittel, euphemistisch für Prügel, Knüppel; Genussmittel, Bequemlichkeiten; Beweismittel, Beweis; Zeugungsglied, Vulva; Erfolg, Ergebnis; ([[Sanskrit Grammatik|Grammatik]]): [[Naman|Nominalbegriff]] (im Gegensatz zur Tätigkeit); ein zwischen [[Dhatu|Wurzel]] und [[Pratyaya|Personalendung]] tretendes stammbildendes [[Vikarana|Suffix]]. 2. '''Sadhana''' ([[Sanskrit]]: साधना sādhanā ''f.'') Zauberei; hingebungsvolle Bemühung, Verehrung. 3. '''Sadhana''' ([[Sanskrit]]: सधन sadhana ''adj.'' u. ''n.'') reich, wohlhabend; nebst Reichtümern; gemeinsame Habe ([[Dhana]]). 4.'''Sadhana''' (साधन sādhana ''n.'' und साधना sādhanā ''f.'') ist ein ganz entscheidender Begriff im [[Yoga]]. Er bedeutet hier spirituelle [[Praxis|Praktiken]]; geistige [[Übung]]en; Mittel zur Erlangung der höchsten [[Wahrheit]], der höchsten [[Weisheit]]. Der männliche bzw. weibliche Übende von Sadhana heißt [[Sadhaka]] bzw. [[Sadhika]]. Sadhana ist die spirituelle Praxis. Im weiteren Sinn ist jede Bemühung, sich spirituell zu entwickeln, Sadhana. In einem engeren Sinn ist Sadhana spirituelle Praxis wie [[Meditation]], [[Asana]]s, [[Pranayama]], [[Kirtan]], [[Mantra]]rezitation usw.
5. '''Sadhana''', ([[Sanskrit]] साधना sādhanā f), ist ein [[DateiSpiritueller Name]] und bedeutet '' Hier:Femininisierung von Sadhana n.; Vervollkommnung, Mittel zum Erlangen (von etwas), Erlangen, Instrument, asketische Übung. '' Sadhana kann Aspirantinnen gegeben werden mit [[Soham]] Mantra, [[Frömmigkeit]] Mantra, [[Sivananda]] Mantra.  ==Sukadev über Sadhana=='''Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Sadhana''' Sadhana ist die spirituelle Praxis, die spirituelle Übung. Wenn du das Höchste erreichen willst, dann gilt es, Sadhana zu praktizieren. Im engeren Sinn sind Sadhana die eigentlichen spirituellen Praktiken. In unserer [http://www.yoga-vidya-kompakt.de/yoga-vidya-Urwaldinfos/ Yoga Vidya] Tradition sind die wichtigsten: Asana, Pranayama, Meditation und Mantrasingen.jpg|thumb|Swami SivanandaEs gibt natürlich noch weitere Sadhana, wie [[Puja]], wie [[Homa]], Mantraschreiben, [[Tiefenentspannung]], spirituelles Lesen, [[Swadhyaya]] usw. Es gibt also viele spirituelle Praktiken.  In einem weiteren Sinn ist jede Bemühung um spirituelle [[Entwicklung]] auch Sadhana. Insofern kann auch uneigennütziges [[Dienen]] Sadhana sein, kann alles, was du für [[Gott]] tust, auch Sadhana sein. Also, im engeren Sinne ist Sadhana: Asana, Pranayama, Meditation und Mantrasingen. Im weiteren Sinne, alle Praktiken, die du machst, um zur Wahrheit, zum Göttlichen zu kommen. In einem noch weiteren Sinn, alles, was du ausführst, mit dem bewussten [[Wunsch]], [[Sat]], die höchste Wahrheit, zu erfahren.  {{#ev:youtube|GKUEfloZnxE}}
==Sadhana - einführende Erläuterungen von Swami Sivananda==
#Du musst imstande sein, drei Stunden hintereinander mit erhobenem Haupt in einer [[Asana]] zu verharren.
#Übe täglich eine halbe Stunde [[Pranayama]] (Atemkontrolle).
#Du musst um 4 Uhr morgens aufstehen und zuerst meditieren. Dann kannst du [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/asanas-als-besonderer-schwerpunkt/ Asana] und Pranayama üben. Das Wichtigste ist die '''[[Meditation''']].
#Beginne mit einer bestimmten Meditation in irgendeiner Form, die dir am besten liegt. Fühle die innere Gegenwart in dieser Form und denke an die Eigenschaften der Reinheit, Vollkommenheit, alldurchdringenden [[Intelligenz]], [[Glückseligkeit]], Allmacht usw. Wenn die [[Gedanke]]n davonlaufen, bringe sie immer wieder zu diesem Punkt zurück. Meditiere noch einmal am Abend und halte die Übungen regelmäßig ein.
#Entwickle richtiges Denken, Fühlen, Handeln und Sprechen.
Die vierte Tugend ist die [[Mäßigkeit]] (oder auch Enthaltsamkeit). [[Brahmacharya]] ist der Grundbaustein für das Leben im [[Atman]]. Die Enthaltsamkeit ist eine geladene Waffe im unerbitterlichen Kampf gegen innere Monster. Hierzu zählt unter anderem [[Leidenschaft]], [[Gier]], [[Zorn]], [[Geiz]], [[Heuchelei]]. Ein gemäßigtes Leben führt dich zu andauernder [[Freude]] und [[Glückseligkeit]]. Du wirst [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/energiearbeit/ Energie], einen klaren [[Kopf]], [[Willensstärke]], klaren [[Verstand]], ein gutes [[Gedächtnis]] und Forschergeist haben ([[Vichara Shakti]]) .
Ziel ist ein tiefes und bewusstes Dasein und ein ruhiger, entspannter Geist. Dies beinhaltet, dich selbst für eine höhere [[Spiritualität]] zu öffnen. Die göttliche Gegenwart und Führung zu spüren. "Fix your mind at the lotus-feet of the Lord." Vernakere deinen Geist an den Lotus-Füßen Gottes. Sei wie ein [https://www.yoga-vidya.de/kinderyoga/ Kind]. Spreche frei und unbefangen zu [[Krishna]] und sei absolut aufrichtig. Verstecke deine Gedanken nicht. Es wird dir nicht gelingen, denn Gott ist der innere Herrscher. Er beobachtet all deine Gedanken. Bete um [[Gnade]], Licht, Reinheit, [[Stärke]], [[Frieden]] und [[Erkenntnis]]. Du wirst sie ganz sicher erlangen.
Ein Yoga-Übender sollte nicht geizig sein. Er sollte von niemanden luxuriöse Geschenke annehmen. Geschenke beeinträchtigen den Geist des Empfängers. Der Yogi sollte diese fünf Gebote in seinem Herzen tragen und in Gedanken, Worten und Taten umsetzen. Sie sind nicht nur Gebote, sie beeinflussen auch den Charakter des Übenden, indem sie ihm innere Stärke und Reinheit verleihen.
{{#ev:youtube|h0dUg1OYuTI}}
 
== Der spirituelle Name Sadhana ==
[[Datei:ShankaraDashanami.jpg|thumb|Sadhana ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Soham oder Frömmigkeit oder Sivananda Mantra]]
 
Sadhana heißt spirituelle Praxis. Sadhana sind alle geistigen und spirituellen Praktiken, die zur Vollkommenheit führen. Sadhana heißt das, was zur Vervollkommenung führt, Mittel zum Erlangen von etwas. Sadhana ist letztlich das, was zu [[Sat]] – zur höchsten Wahrheit – führen soll. Wenn Du Sadhana heißt, dann soll das heißen, Du willst Sadhana üben, Du willst spirituell praktizieren, Du willst sehr regelmäßig sein. Und Du willst, dass Dein ganzes Leben spirituelle Praxis ist. Was auch immer Du tust, Du willst es tun, um die höchste göttliche Verwirklichung zu erreichen. Es gibt auch einen umfangreicheren Artikel über Sadhana auf unseren [https://www.yoga-vidya.de/: Internetseiten].
 
{{#ev:youtube|2OFS0IESJE0}}
 
==Ähnliche Spirituelle Namen==
 
* [[Sadashiva]]
* [[Sachi]]
* [[Rupendra]]
* [[Sahadeva]]
* [[Sahaja]]
* [[Sanaka]]
==Siehe auch==
*[[Sadhaka]]
*[[Sadhya]]
*[[Heinrich ZimmerSadha]]*[[sadh]]
*[[Anfang]]
*[[Anubhava]]
*[[Zuflucht]]
*[[Heinrich Zimmer]]
* [http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Art-Artikel/Art_Brahman.html Brahman]
* [http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Art-Artikel/art_dienen.html dienen]
* [http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Art-Artikel/art_dienen.html dienen]
* [http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Art-Artikel/art_ethik.html Ethik]
* [http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/Art-Artikel/art_gewissen.html Gewissen]
* [[Mantraweihe]]
* [[Spiritueller Name]]
* [[Spirituelle Namen Liste]]
* [[Mantra Diksha]]
* [[Nama Diksha]]
* [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/mantras-und-musik/ Seminare zum Thema Mantra und Musik]
== Literatur ==
* [https://www.yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda/sadhana/ ''Sadhana'' von Swami Sivananda]
* [https://www.yoga-vidya.de/yoga-buch/vishnu-devananda/der-yogi/sadhana-tattwa/ "Sadhana Tattwa" aus ''Der Yogi'' von Swami Vishnu-Devananda]
* [httphttps://wwwblog.yoga-vidya.de/de/service/blog/vorbereitung-und-tipps-fur-ein-erfolgreiches-sadhana/ Vorbereitung und Tipps für ein erfolgreiches Sadhana]
==Seminare==
== Multimedia ==
=== Paradoxien auf dem spirituellen Weg, Spirituelle Entwicklung ===
<mp3playerhtml5media>httphttps://sukadev.podspot.de/files/16_Spirituelles_Retreat_Fr_8h_Paradoxien_Vairagya.mp3</mp3playerhtml5media>
===Japa Sadhana bei der Arbeit===
<mp3playerhtml5media>httphttps://yoga-inspirationen.podspot.de/files/730-Japa-Sadhana-bei-der-Arbeit.MP3</mp3playerhtml5media>
===Sadhana – Hindernisse überwinden===
<mp3playerhtml5media>httphttps://yoga-inspirationen.podspot.de/files/271_Sadhana-Hindernisse_ueberwinden.MP3</mp3playerhtml5media>
===Sadhana und Sinn des Lebens===
<mp3playerhtml5media>httphttps://yoga-inspirationen.podspot.de/files/184_Sadhana-Sinn-des-Lebens.MP3</mp3playerhtml5media>'''Sadhana''' , [[Sanskrit]] साधन sādhana, zum Ziele führend, her vorbringend, verschaffend, bewirkend. Sadhana ist ein Sanskritwort und bedeutet [[zum]] Ziele führend, her vorbringend, verschaffend, bewirkend. [[Datei:Hanuman4.jpg|thumb|[http://www.yoga-vidya.de/Bilder/Galerien/Hanuman.html Hanuman] trägt Rama und Lakshmana]] 
==Verschiedene Schreibweisen für Sadhana ==
Sanskrit Wörter werden in [[Indien]] auf [[Devanagari]] geschrieben, ebenso wie auch modernere [[indische Sprachen]] wie [[Hindi]], [[Bengali]], [[Gujarati]], [[Panjabi]], [[Urdu]]. Damit [[Europäer]] das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die [[römische Schrift]]. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische [[Schrift]] transkribiert werden kann Sadhana auf Devanagari wird geschrieben " साधन ", in [[IAST]] [[wissenschaftliche Transkription]] mit [[Diakritische Zeichen|diakritischen Zeichen]] " sādhana ", in der Harvard-Kyoto [[Umschrift]] " sAdhana ", in der [[Velthuis]] [[Transliteration]] " saadhana ", in der modernen Internet [[Itrans]] Transkription " sAdhana ".
==Video zum Thema Sadhana ==
Sadhana ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, [https://www.yoga-vidya.de/meditation/ Meditation] und [[Spiritualität]]
{{#ev:youtube|805GEOsYyrg}}
==Ähnliche Sanskrit Wörter wie Sadhana ==
Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche [[Bedeutung]] haben wie Sadhana oder im Deutschen oder Sanskrit im [[Alphabet]] vor oder nach Sadhana stehen:
* [[Saddritta]]
* [[Sadhaka]]
* [[Sadhamad]]
* [[Sadhana]]
* [[Sadhanata]]
* [[Rashya]]
* [[Vayava]]
* [[Lakshi kar]]
* [[Rasana]]
 
==Quelle==
* [[Carl Capeller]]: [[Sanskrit Wörterbuch]], nach den [[Petersburger Wörterbücher]]n bearbeitet, [[Straßburg]] : Trübner, 1887
 
==Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen==
* [[Sanskrit Wörterbuch]]
* [[Sanskrit Übersetzung]]
* [[Sanskrit Schrift]]
* [[Sanskrit Alphabet]]
* [[Sanskrit Übersetzung kostenlos]]
* [[Hinduismus]]
* [[Sanskrit Lernen leicht gemacht]]
* [[Sanskrit Kurs Lektion 1]]
 
==Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch==
:Sanskrit '''Sadhana''' - Deutsch ''zum Ziele führend, her vorbringend, verschaffend, bewirkend''
:Deutsch ''zum Ziele führend, her vorbringend, verschaffend, bewirkend'' Sanskrit '''Sadhana'''
:Sanskrit - Deutsch '''Sadhana''' - ''zum Ziele führend, her vorbringend, verschaffend, bewirkend''
:Deutsch - Sanskrit ''zum Ziele führend, her vorbringend, verschaffend, bewirkend'' - '''Sadhana'''
[[Kategorie:Glossar]]
[[Kategorie:Sanskrit]]
[[Kategorie:Zimmer Selbst]]
[[Kategorie:Heinrich Zimmer]]
[[Kategorie:Spiritueller Name]]
[[Kategorie:Spiritueller Name Frau]]
 
[[Kategorie:Spiritueller Name Soham Weiblich]]
[[Kategorie:Spiritueller Name Sivananda Weiblich]]
[[Kategorie:Spiritueller Name Soham]]
[[Kategorie:Spiritueller Name Sivananda]]
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sadhana

7.951 Byte hinzugefügt, 11:02, 3. Jun. 2018
K
Textersetzung - „[http://www.yoga-vidya.de Yoga]“ durch „[https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] “
221.808
Bearbeitungen

Navigationsmenü