'''Devanagari''' ([[Sanskrit]]: देवनागरी devanāgarī ''f.'') die Schrift, in der [[Sanskrit]] und einige neuindische [[Sprache]]n (hauptsächlich im [[Nordindien|Norden Indiens]]) wie z.B. [[Hindi]], Marathi und Nepali geschrieben werden. Devanagari wird auch als "Schrift aus der Stadt der [[Gott|Gött]]er" bezeichnet.
 
==Sukadev über Devanagari==
Devanagari ist die [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/indische-schriften/ Schrift], in der [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/sanskrit-und-devanagari/ Sanskrit] und die meisten nordindischen [[Sprache]]n geschrieben werden. [[Deva]] heißt [[Gott]], strahlend, leuchtend. [[Naga]] heißt [[Stadt]]. Devanagari ist die zur leuchtenden, strahlenden Stadt Gehörige. Devanagari – Deva-Naga bezieht sich auf die Stadt Gottes, den Wohnsitz Gottes, bezieht sich auf den Wohnsitz des Leuchtenden.
 
Devanagari, als [[Sanskrit]]-[[Schrift]], will helfen, das Höchste zu erfahren. Devanagari ist eine schöne Schrift, ist eine spirituelle Schrift. Wenn du dich ganz auf Devanagari konzentrierst, insbesondere wenn [[Mantra]]s, die auf Devanagari geschrieben wurden, dann kannst du das spüren, da ist ein bestimmtes Leuchten, da ist ein bestimmtes Strahlen. Die Devanagari-Schrift ist nicht einfach nur geschrieben worden, um praktisch etwas zu schreiben, sondern sie ist geschrieben oder sie ist entwickelt worden, letztlich offenbart worden, den [[Rishi]]s offenbart worden, damit man durch Schreiben und Lesen und Anschauen von Sanskrit spirituelle [[Erfahrung]]en machen kann. Daher ist es nicht ohne Grund, dass die Sanskrit-Schrift genannt wird, Devanagari. Sanskrit ist der Name der Sprache, so ähnlich, wie z.B. die Sprache Deutsch ist.
 
Devanagari ist der Name der Schrift, so ähnlich, wie römisch ein [[Name]] der Schrift ist. Latein ist die Sprache, römisch ist die Schrift. In diesem Sinne, Latein wird auf römisch geschrieben, auch Deutsch wird in römischer Schrift geschrieben. Sanskrit wird auf Devanagari geschrieben. Natürlich, heutzutage kann man auch Sanskrit-Worte in Umschrift schreiben. Also zum Beispiel findest du die römische Umschrift von dem Ausdruck "Devanagari", der ja eigentlich ein Sanskrit-Wort ist. Dann kann die Umschrift, die römische Umschrift, auch noch mit diakritischen Zeichen angereichert werden, dann ist es die so genannte IAST-Schrift. Und hier unten findest du die IAST-Schrift, da findest du das lange "a" und das lange "i", Devanagari. Das ist die römische Schrift mit diakritischen Zeichen, die IAST-Transkription von Devanagari. Jetzt hast du eine Menge gehört. Also, Devanagari, schlicht und ergreifend, die Sanskrit-Schrift.
== Das Devanagari-Alphabet ==
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Devanagari

2.358 Byte hinzugefügt, 08:49, 10. Jul. 2014
keine Bearbeitungszusammenfassung
6.193
Bearbeitungen

Navigationsmenü