Phalabhoga Vairagya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Phalabhoga Vairagya – der Verzicht auf die Früchte des Handelns. Phalabhoga Vairagya ist ein zusammengesetzter Begriff aus drei Worten: Phala heißt „Früchte“, Bhoga heißt „genießen“ und „erfahren“, Vairagya heißt „das Nicht-Gebunden-Sein“, „der Verzicht“, „das Loslassen“, „das Nicht-Anhaften“.

Die Kraft des "Ich bin"

Phalabhoga Vairagya फलभोगवैराग्य phalabhogavairāgya Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Phalabhoga Vairagya, फलभोगवैराग्य, phalabhogavairāgya ausgesprochen wird:

Sukadev über Phalabhoga Vairagya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Phalabhoga Vairagya

Phalabhoga Vairagya – der Verzicht auf die Früchte des Handelns. Phalabhoga Vairagya ist ein zusammengesetzter Begriff aus drei Worten: Phala heißt „Früchte“, Bhoga heißt „genießen“ und „erfahren“, Vairagya heißt „das Nicht-Gebunden-Sein“, „der Verzicht“, „das Loslassen“, „das Nicht-Anhaften“. Phalabhoga ist der Genuss der Früchte. Phalabhoga Vairagya ist ein Begriff, den Krishna in der Bhagavad Gita immer wieder gebraucht und als Hauptmittel nimmt, um Zufriedenheit zu haben, um Gelassenheit zu haben und um kein neues Karma zu erzeugen. Krishna empfiehlt ja in der Bhagavad Gita, spirituelle Entwicklung in der Welt. Er empfiehlt, engagiert zu sein, sich zu engagieren für die gute Sache, sich zu engagieren, Gutes zu bewirken, seine Aufgaben zu tun und damit spirituell zu wachsen.

Und damit man durch engagiertes Handeln nicht in Stress gerät, würden wir heute sagen, und nicht in Unruhe gerät und nicht ausbrennt, ist das Rezept Phalabhoga Vairagya, verzichte darauf, verhaftet zu sein an die Früchte des Handelns. Was heißt das konkret? Also, angenommen, du tust jemandem einen Gefallen und du machst es so gut, wie du kannst. Früchte wäre, dass er dich anschließend lobt, dass er dir Anerkennung schenkt. Wenn du daran haftest, dann hast du Verhaftung an Phalabhoga. Wenn du aber das tust, ohne die Früchte zu erwarten und ohne verhaftet zu sein, was der andere dir dann tut, dann hast du Phalabhoga Vairagya gelebt. Und dann kannst du zufrieden sein, egal, was dabei herauskommt.

Also, Phalabhoga Vairagya - das Nicht-Angehaftet-Sein, Vairagya, an das Genießen, Bhoga, der Früchte, Phala, des Handelns. Ein wichtiges Rezept und eine wichtige Empfehlung, um Frieden zu haben, um Gelassenheit zu haben, kein neues Karma zu erzeugen, spirituell zu wachsen in der Welt. So wie auch Jesus gesagt hat: „Sei in der Welt, sei nicht von der Welt.“ So sagt auch Krishna: „Tue das, was getan werden muss, aber hafte nicht an den Früchten des Handelns.“ Wenn du mehr wissen willst über Bhagavad Gita, über Krishna oder auch über Karma und Karma Yoga, dann schaue nach auf unseren Internetseiten, auf www.yoga-vidya.de.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

12.07.2019 - 14.07.2019 - Detox Yoga - entgiften, loslassen, entspannen
In der heutigen Zeit hat die Aufnahme von Schadstoffen in unseren Organismus viele Ursachen. Jedoch haben wir kaum Möglichkeiten, uns gänzlich vor schädigenden Einflüssen zu schützen. Schon vo…
Amyana Finkel,
14.07.2019 - 19.07.2019 - Selbstheilung durch Pranaerweckung
Wir lernen das Prana in den Nadis in Balance zu bringen, damit unsere feinen Körperfunktionen und wir zu einem höheren Bewusstheitszustand und zu einer besseren Wahrnehmung angehoben werden. Dr.…
Dr. Nalini Sahay,

Energiearbeit

07.07.2019 - 21.07.2019 - Reiki Lehrer Intensiv Ausbildung nach Dr. Mikao Usui (4. Grad)
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,
10.07.2019 - 14.07.2019 - Reiki 1. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,