Nishkama Karma

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nishkama Karma (Sanskrit: निष्काम कर्म niṣkāma karma n.) selbstloser Dienst ohne irgendwelche Wünsche und Erwartungen. Nishkama Karma Yoga ist der Yoga des uneigennützigen Dienens. "Kama" heißt Wunsch. Karma heißt unter anderem Handeln. "Nishkama" heißt wunschlos, ohne Eigennutzen. Nishkama Karma ist also uneigennütziges Handeln, wunschloses Handeln. Nishkama Karma ist ein Aspekt von Karma Yoga, dem Yoga des Handelns. Der andere Aspekt ist verhaftungslos handeln, Gleichmut in Erfolg und Misserfolg.

Hanuman stellt sich vollkommen in den Dienst von Rama und erreicht so Gottverwirklichung.

Nishkama Karma निष्कामकर्म niṣ-kāma-karma Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Nishkama Karma, निष्कामकर्म, niṣ-kāma-karma ausgesprochen wird:

Sukadev über Nishkama Karma

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Nishkama Karma

Nishkama heißt „ohne Wünsche. "Kama" heißt Wunsch, Kama heißt auch Gier, Verhaftung, aber Kama heißt vor allen Dingen Wunsch. Nishkama heißt „ohne Wunsch“. Karma heißt in dem Fall Handlung. Karma hat ja so viele verschiedene Bedeutungen. Karma ist Handlung, Karma sind auch Reinigungsübungen, Karma sind Rituale, Karma ist Schicksal, Karma ist das Gesetz von Ursache und Wirkung. Karma hat so viele verschiedene Bedeutungen.

Nishkama Karma ist also eine Handlung, ohne Wunsch, kein egoistischer Wunsch. Kama heißt auch Sinnesbefriedigung. Nishkama Karma heißt, etwas zu tun, ohne für dich selbst etwas zu wollen. Du handelst nicht, dass dir jemand etwas Gutes dafür tut, du handelst nicht, um selbst etwas dafür zu bekommen, du tust etwas, um anderen zu dienen und zu helfen. Es gibt, wie Krishna in der Bhagavad Gita beschreibt, verschiedene Nishkama Karma Motivationen. Du kannst eben handeln, um Gott zu dienen. Du kannst handeln, weil du weißt, dass es getan werden muss, es ist einfach deine Verantwortung, deine Pflicht. Du kannst es tun, um einem anderen zu helfen. Du kannst es tun, weil du von innen heraus spürst, weil du von innen heraus inspiriert bist, weil du diese Freude von innen heraus spürst, weil du merkst, da kommt ein Prana und eine Energie, und sie bringt dich dorthin.

Und weil es von innen heraus so kommen will, brauchst du auch keine äußere Bestätigung. Nishkama Karma – eine uneigennützige Handlung, uneigennütziges Dienen, wörtlich: wunschlose Handlung, meistens übersetzt als uneigennütziges Dienen. Oft wird es auch im Deutschen übersetzt als selbstloses Dienen, "Selfless Service", weil das im Englischen so üblich ist, aber eigentlich ist es nicht selbstlos in dem Sinne, denn du bringst ja immer dein Herz und damit dein Selbst hinein.

Im Sanskrit steht da, wann immer du im Englischen siehst „Selfless Service“, steht da "Nishkama Karma", das heißt, wunschlose Handlung, wunschloses Tun. Und im Karma, in diesem Sinne steckt auch drin, es ist wie ein Ritual, es ist wie eine Gottesverehrung, es ist etwas, was du tust für jemand anderes, für Gott, für die Welt.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Karma Yoga

18.10.2020 - 23.10.2020 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Swami Divyananda,
18.10.2020 - 25.10.2020 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Swami Divyananda,

Indische Schriften

30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Die Geschichte des Hatha Yoga
Hatha Yoga wird seit ungefähr 1000 n. Chr. in indischen Texten erwähnt. Er ist eng verbunden mit den Nath Yogis, die insbesondere auf Kundalini Yoga spezialisiert waren. Sie hatten im indischen M…
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Aktivierung der Selbstheilungskräfte mit Meditation und Yoga
Meditationstechniken und Übungen für mehr Gesundheit und Lebensfreude. Du lernst verschiedene Übungen und Techniken kennen, die dir helfen können, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ver…
Mangala Klein,

Multimedia

Das Karma-Gesetz ist mächtiger als dein Ego – BG.XVIII 60

Dienen und Karma Yoga