Kanya Kumari

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Kanya Kumari (Hindi: कन्या कुमारी kanyā kumārī, Tamil: கன்னியாகுமரி kaṉṉiyākumari f.) ein Ort und berühmter Tempel am Kap Komorin (engl.: Cape Comorin) an der Südspitze Indiens.

Dies ist eine Ansicht auf Kanyakumari von einem Schiff aus Copyright

2. Kanya Kumari ist einer der schönsten Pilgerorte in Indien. Die Landschaft dort ist pittoresk. Es ist ein wunderschöner Ort, wo Kontinent und Ozean sich treffen. An drei Seiten ist Meer. Der heilige Tempel ist der Göttin Parvati gewidmet. Der indische Ozean seinen beiden Armen, dem Arabischen Meer und dem Golf von Bengalen wäscht und verehrt die heiligen Füße von Mutter Parvati.

Vor langer Zeit unterdrückten Asuras Baha und Mukha die Devas. Die Devas wandten sich an Lord Shiva, der in Benaras weilt. Lord Shiva erschuf aus seiner Shakti zwei Göttinnen. Die eine Göttin manifestierte sich als Kali im Kalighat und die andere als Kanya Kumari oder jungfräuliche Göttin am Kap Comorin. Sie zerstörten die bösartigen Dämonen. Das kriegerische Fest Ambuchashi wird im Tempel im zweiten Monat des Malayalam Jahres gefeiert. Es gibt mehrere schöne Ghats zum Baden. Wer nach Benares pilgert, sollte auch Kap Comorin besuchen, um einen frommen Wunsch erfüllt zu bekommen.

3. Kanya Kumari bedeutet "jungfräuliche (Kanya) Prinzessin (Kumari)" und ist auch ein Name von Durga. Zu Zeiten des Pliny verbreitete sich ihre Anbetung bis zu der südlichsten Spitze Indiens.

Kanya Kumari कन्याकुमारी kanyākumārī Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Kanya Kumari, कन्याकुमारी, kanyākumārī ausgesprochen wird:

Sukadev über Kanya Kumari

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Kanya Kumari

Vivekananda Felsen und Valluvar Statue Copyright

Kanya Kumari heißt Jungfrau. Kanya Kumari ist eine Zusammensetzung aus zwei Wörtern. Kumari heißt Tochter, Kanya heißt unverheiratetes Mädchen. Kanya Kumari als Ganzes heißt dann eben "die Jungfrau", also die Frau, die noch keinen Geschlechtsverkehr hatte. Kanya Kumari ist auch ein Name der göttlichen Mutter. Wir finden ja dieses Beispiel der Jungfrau nicht nur bei Maria, bei den Katholiken wird ja die Maria als Jungfrau verehrt, obgleich sie mehrere Kinder hatte, nicht nur Jesus, sondern auch mehrere andere. Die Evangelien beschreiben ja sogar die Geschwister von Jesus. Sie gilt trotzdem als Jungfrau, was auch heißen soll, eine Heilige und letztlich auch eine Göttin, selbst wenn sie Kinder bekommt, bleibt sie immer noch rein.

Und so finden wir diese heilige Jungfrau auch in Ägypten, in den Mythen um Isis, die wird manchmal als heilige Jungfrau bezeichnet. Wir finden das auch zum Beispiel in den Mythen um Durga. Durga hat ja auch als Manifestation Parvati. Parvati hat mehrere Kinder, insbesondere Ganesha und Subramanya, und es gibt manche Geschichten, die auch das Liebesspiel zwischen Parvati und Shiva beschreiben und beschreiben, wie wunderbar zärtlich die beiden miteinander umgehen. Und dann gilt aber auch Durga als Kanya Kumari, als ewige Jungfrau. Letztlich, im Göttlichen gibt es keine Kategorien, und sowohl Mönchstum wie auch Familienleben ist etwas, womit man die höchste Verwirklichung erreichen kann, und die Götter schaffen alles. Shiva gilt ja auch als Asket, als Ur-Swami, als der Ur-Mönch und der auf alles verzichtet, gleichzeitig hat er zwei Kinder und eben Parvati als Frau, mit der er sehr liebevoll umgegangen ist. Und für indische Verhältnisse außergewöhnlich, dass die beiden gar nicht mal selten in inniger Umarmung gezeigt werden. Also, so ähnlich dann eben auch Durga als Kanya Kumari.

Der Berg Kailash

Kanya Kumari, vielleicht für Indien-Reisende am bekanntesten, als der Name der Südspitze von Indien. An der Südspitze Indiens gibt es nämlich einen Tempel und der nennt sich Kanya Kumari Tempel. Das ist der Tempel, der auch als Drei-Meeres-Tempel gilt, denn es gibt drei verschiedene Ozeane, die sich an dieser Stelle treffen. Kanya Kumari gilt auch als ein besonders heiliger Ort. Swami Vishnu-devananda hat immer empfohlen, wenn man Indien wirklich sehen will, soll man zum einen in Gangotri sein, die Quelle von Ganga, und man soll zu Kanya Kumari gehen, die Südspitze Indiens. Gangotri ist zwar auch die Quelle von Ganga und damit auch das wieder ein weiblicher heiliger Ort, aber Himalaya selbst gilt als Gott, Himavan ist der Gott des Himalaya, und Shiva hat seinen Sitz im Kailash, der auch im Himalaya ist. Und die Südspitze Indiens ist besonders der göttlichen Mutter gewidmet, also Kanya Kumari.

Kanya Kumari ist übrigens auch das Tierkreiszeichen Jungfrau (Sternzeichen). Also, auch das Tierkreiszeichen Jungfrau wird als Kanya Kumari bezeichnet. Also, Kanya Kumari – Jungfrau. Kanya Kumari – die göttliche Jungfrau, noch etwas spezieller. Kanya Kumari – der Name eines Tempels an der Südspitze [*Indiens. Dort hat auch Vivekananda gebetet und sich an die göttliche Mutter gewendet und sie um Segen gebeten für seine erste Amerika-Tour, auf der er ja auf dem Parlament der Weltreligionen Yoga vorgestellt hatte und so Yoga und Vedanta in Amerika und später auch in Europa populär gemacht hat. So steht eben Kanya Kumari auch als wichtiger Kraftort, um Kraft zu bekommen, um Yoga zu verbreiten. Und Kanya Kumari steht auch als Symbol für die Verbreitung des Yoga im Westen.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Yoga Reisen

25.08.2019 - 30.08.2019 - Yoga-Retreat an der Ostsee - Finde zu dir
Atemberaubende Landschaft - weites Meer – Zeit zum Loslassen und Entspannen – Finde im Yoga Retreat zu dirAn den weiten Stränden der Ostsee die Seele baumeln lassen, Luft, Wasser, Natur erlebe…
Premajyoti Schumann,Shivadas Oelker,
08.09.2019 - 28.09.2019 - Spirituelle Pilgerreise und Visionssuche
Tauche ein in die mystische Welt des Himalaya, wo jeder Stein den Zauber uralten Wissens atmet. Die Begegnung mit den mächtigsten Bergen der Welt, heiligen Orten, Saddhus, Swamis und atemberaubend…
Julia Lang,Gabi Jagadishvari Dörrer,

Indische Schriften

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
26.07.2019 - 28.07.2019 - Geschichten aus den Upanishaden
Lasse dich von Chandra, einem Meister des Vedanta, entführen in die faszinierende Welt der Geschichten und Mythen. Sie bringen uns grundlegende spirituelle Lehren und Weisheiten schön und unterha…
Chandra Cohen,

Multimedia

Kailash Ki Shakti Shiva Mantra Singen mit Narendra

Wie ein Meister Gelassenheit lehrt - Sukadev im Podcast

Löse dich von der Identifikation mit deiner Persönlichkeit - Sukadev im Podcast