Avidya Maya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Avidyamaya, auch geschrieben Avidya Maya, kann heißen die Täuschung der Unwissenheit. Avidyamaya kann auch heißen "gemacht aus Unwissenheit". Wird Maya geschrieben mit zwei kurzen A, dann bedeutet Maya "gemacht aus". Wird Maya geschrieben mit zwei langen A, dann bedeutet Maya Täuschung, Illusion, auch göttliche Zauberkraft. Viele unserer Überzeugungen sind Avidya Maya, gemacht aus Unwissenheit. Letztlich ist die Wahrnehmung eines von uns getrennten Universums Avidyamaya, gemacht aus Unwissenheit. Aber dieses relative Universum ist auch etwas Heiliges. Denn Maya ist auch die Göttin der Illusion. Devi, die göttliche Mutter, führt uns als Avidya Maya in die Wahrnehmung dieser relativen Welt. Sie führt uns als Vidya Maya in die Erkenntnis unserer wahren Natur und damit zur Gottverwirklichung.

Sukadev über Avidya Maya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Avidya Maya

Avidya Maya (Maya lang) und Avidya Maya (Maya kurz), zwei Sanskrit-Wörter, die in der vereinfachten Umschrift gleich geschrieben werden. Aber Avidya Maya (mit langem a), und Avidya Maya ist die Illusion der Unwissenheit. Maya ist die Kraft der Illusion, Maya ist die Kraft, die hinter dieser ganzen Welt steckt. Und Maya ist das, was dich zur Unwissenheit bringt. Wenn man von Avidya Maya spricht, dann heißt es, wenn du in Unwissenheit bist, ist das nicht nur dein eigener Fehler, es gibt Avidya Maya, es gibt die göttliche Kraft, die dich in Unwissenheit hält. Aber es gibt nicht nur die Avidya Maya, es gibt auch die Vidya Maya, das ist diese göttliche Kraft, die dich zum Wissen hinführen lässt.

Und so heißt es, dass die göttliche Mutter sowohl Avidya Maya ist, also diejenige, die dich in die Unwissenheit führt, als auch Vidya Maya. Swami Sivananda hat gerne gesagt, die göttliche Mutter hält dich mit Avidya Maya in dieser relativen Welt, und sie manifestiert sich als Vidya Maya und führt dich zur höchsten Erkenntnis. Daher ist es wichtig, auch zu beten, letztlich ist es die göttliche Mutter, die dich zur höchsten Erkenntnis führt. Und Bhakti, Hingabe, geht oft weiter, wenn Jnana, Erkenntnis, nicht gelingen will. Vidya ist die Weisheit des Selbst, damit kommst du über Avidya Maya hinaus.

Es gibt ein anderes Wort, das ist Avidya Maya (kurz). Maya heißt "gemacht aus" und hat jetzt mit Maya (lang) nichts zu tun. Maya (lang) ist die Kraft der Illusion, eine göttliche Kraft, die göttliche Mutter letztlich, und Maya (kurz) heißt "gemacht aus". Es gibt Avidya Maya und das ist "gemacht aus Unwissenheit". Und so viele deiner Vorstellungen sind Avidya Maya, gemacht aus Unwissenheit. So viele Einbildungen, die du hast, sind Avidya Maya, also gemacht aus Unwissenheit. So viele Identifikationen, letztlich dein ganzes Selbstbild ist Avidya Maya, gemacht aus Unwissenheit, denn deine wahre Natur ist Atman.

Also, Avidya Maya (lang), die göttliche Kraft, die dich in die Unwissenheit führt, die Illusion der Unwissenheit. Und Avidya Maya (kurz), gemacht aus Unwissenheit. Zwei Sanskrit-Wörter, die in der vereinfachten Transkription gleich geschrieben werden. Wenn du mehr darüber wissen willst, gehe auf unsere Internetseite, auf www.yoga-vidya.de. Gib oben ins Suchfeld ein, "Avidya Maya" und dann bekommst du einige mehr Informationen, auch einige interessante Links. Wenn du mehr wissen willst, um über Avidya hinauszukommen und Vidya, höchste Erkenntnis, zu erfahren, dann gib oben in das Suchfeld, auf www.yoga-vidya.de, ein, "Vedanta Seminar". Gerade die Vedanta-Seminare bei Yoga Vidya sind sehr geeignet, um dich zu einem tiefen Verständnis deiner wahren Natur zu führen, Avidya zu überwinden, Vidya, Jnana zu erfahren, Atman Jnana, höchste Selbsterkenntnis.

Avidya Maya अविद्यामाया; अविद्यामय avidyāmāyā;-avidyāmaya Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Avidya Maya, अविद्यामाया; अविद्यामय, avidyāmāyā;-avidyāmaya ausgesprochen wird:

Siehe auch

Literatur

  • Swami Sivananda, Die Kraft der Gedanken (2012)
  • Swami Sivananda, Götter und Göttinnen im Hinduismus (2008)
  • Swami Sivananda, Jnana Yoga, Hrsg.: Divine Life Society, 2007
  • Swami Sivananda, Inspirierende Geschichten (2005)
  • Swami Sivananda, Japa Yoga (2003)
  • Swami Sivananda, Göttliche Erkenntnis (2001)
  • Swami Sivananda, Autobiographie von Swami Sivananda (1999)
  • Swami Sivananda, Shrimad Bhagavad Gita. Erläuternder Text und Kommentar von Swami Sivananda (1998)
  • Swami Sivananda, Gedanken zur Kontemplation (1996)

Weblinks

Seminare

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

15.03.2019 - 17.03.2019 - Drei Wege zum Selbst
In diesem Seminar übst du die drei Wege des Yoga mit ihren jeweiligen Aspekten:- Körper- Energien- Geist.Dabei lösen die körperlichen Übungen, die wir in Form des Räkel-Yoga praktizieren werd…
Erkan Batmaz,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Vertrauen entwickeln und führen lassen
An diesem Seminar Wochenende lernst du bewusst, was es heißt, Kontrolle abzugeben und dich einfach führen zu lassen. Wir arbeiten mit Aussagen von Swami Sivananda zu diesem Thema. Nach der Tradit…
Tobias Weber,

Spirituelles Retreat

22.04.2019 - 26.04.2019 - Yoga und Meditation - Ostern mit Swamiji
Neben der eigenen Praxis, dem eigenen Bemühen, geschieht vieles auf dem spirituellen Weg einfach durch Einstimmen auf das Göttliche, durch „Satsang“ im Sinne von „Zusammensein mit Weisheit…
Swamiji,
05.05.2019 - 12.05.2019 - Shivalaya Stille Retreat
Stille – Schweigen – Sein. In der Abgeschiedenheit des Shivalaya Retreatzentrums fühlst du dich dem Himmel ganz nah. Mit intensiver Meditations- und Yogapraxis findest du zu Ruhe, Entspannung…
Swami Nirgunananda,

Multimedia

Sukadev über Avidya

Jnana Yoga und Vedanta - Einführung

Vedanta - Grundbegriffe

Satchidananda – deine Wahre Natur ist Sein, Wissen und Glückseligkeit