Sturheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sturheit ist die Fähigkeit bei seiner Meinung zu bleiben und das weiter zu tun, was man begonnen hat zu tun. Sturheit kann hilfreich sein, um voranzukommen, um etwas geschafft zu bekommen. Sturheit kann aber auch in den Ruin, in den Untergang führen.

Munch Der Schrei Angst Furcht Panik.jpg

Sturheit kann Eigensinn sein, Unnachgiebigkeit. Sturheit kann die Weigerung beinhalten, neue Argumente zu hören und neue Verhältnisse zu berücksichtigen. Sturheit kann auch zu Härte führen, zu mangelndem Mitgefühl, z.B. wenn man stur nach Vorschrift handelt, ohne sich um seine Mitmenschen zu kümmern.

Eine gewisse Sturheit ist auf dem spirituellen Weg von Vorteil, sie führt dazu, dass man regelmäßig bei seinen spirituellen Praktiken bleibt, seinen Lebensstil an spirituellen Prinzipien ausrichtet, seinen Idealen treu bleibt. Sturheit muss aber ergänzt werden durch Offenheit, Bereitschaft zu lernen, Anpassungsbereitschaft und Mitgefühl.

Sturheit - eine Tugend. Was bedeutet Sturheit? Woher kommt das Wort? Wozu ist Sturheit ein guter Begriff? Was sind Synonyme, was Gegenteile von Sturheit? Hier gleich eine Kurzdefinition:

Sturheitals hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sturheit hat positive Eigenschaften, Sturheit hat negative Eigenschaften. Eine gewisse Sturheit ist nötig, um konsequent zu sein, eine gewisse Sturheit brauchst du, wenn du vegan sein willst. Menschen werden immer wieder sagen: "Ach, mal ein Stück Bratwurst, mal ein Schluck Milch, ist ja alles nicht so schlimm." Da gilt es, konsequent zu sein, eine gewisse Sturheit ist dort notwendig.

Wenn du nämlich anfängst, mal eine Ausnahme zu machen, dann wollen Menschen dich ständig davon überzeugen, eine Ausnahme zu machen, Menschen haben geradezu ein diebisches Vergnügen daran, Menschen von ihren Vorsätzen abzubringen. Angenommen, du nimmst dir vor, zu fasten, werden lauter Menschen sagen, dass du nicht so lange fasten sollst.

Und angenommen, du bist Veganer, werden Menschen dir sagen: "Ach, mal ein Stück Ei oder ein bisschen Ei im Kuchen usw." Und wenn du dich aber einmal überreden lässt, dann hast du ständig Streit, wenn du aber eine gewisse Sturheit hast und sagst, "ich esse kein Fleisch, ich esse keinen Fisch, ich trinke keine Milchprodukte, ich esse keinen Joghurt", wenn du da eine klare Sturheit hast, nach einer Weile haben es die Menschen verstanden, dann lebst du in Frieden, Menschen werden es respektieren.

Und die einfachste Weise, damit du in Ruhe gelassen wirst, wenn Menschen fragen, "warum", dann sage, "es tut mir gut". Wenn du das so sagst, dann wirst du in Ruhe gelassen und diese Art von Sturheit brauchst du in jedem Fall. Im Umgang mit anderen ist manchmal etwas Anpassungsvermögen gut, auch eine gewisse Flexibilität.

Angenommen z.B., du willst einen vegetarischen Tag in deiner Stadt organisieren oder ein Vegetarier-Festival usw., dann ist immer die Frage: "Wen schließt man ein, wen nicht? Dürfen es nur die Bio-Veganer sein? Können es nur die strengen Veganer sein? Was ist mit den Bio-Imkern? Usw." Da kann man manchmal unterschiedlicher Meinung sein.

Und gerade, wenn du versuchst, mit verschiedenen Menschen umzugehen, da ist es gut, irgendwo eine gewisse Flexibilität zu haben. Wenn man etwas Großes auf die Beine stellen will, dann ist oft besser, nicht zu stur zu sein, sondern sich mit vielen zu engagieren, die mindestens gegenüber der Mehrheitsmeinung und dem normalen Lebensstil eine spürbare Veränderung beinhalten.

Für dich selbst, sei stur, im Umgang mit anderen, sei mitfühlend, und bei gemeinsamen Aktivitäten, sei etwas flexibel. Das sind mindestens ein paar Gedanken von mir. Wie gehst du damit um? Wie stur bist du? Wieviel Sturheit hast du in der Konsequenz in deinen Vorsätzen und im Veganismus? Wie stur bist du im Umgang mit anderen? Entfremdest du andere durch zu viel Sturheit oder setzt du zu wenig um, weil du zu wenig Sturheit hast? Und überlege, hast du das richtige Maß an Sturheit gefunden?

Sturheit - Antonyme, Synonyme undandere Persönlichkeitsmerkmale

Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Sturheit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Sturheit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Sturheit, also Synonyme zu Sturheit sind z.B. Bestimmtheit, Entschiedenheit, Festigkeit, Beharrlichkeit, Beständigkeit, Unbeugsamkeit, Hartnäckigkeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Sturheit übertrieben kann ausarten z.B. in Eigensinnigkeit, Starrsinn, Unbelehrbarkeit, Uneinsichtigkeit, Verbissenheit. Daher braucht Sturheit als Gegenpol die Kultivierung von Offenheit, Anpassungsfähigkeit, Spontanität, Mitgefühl, Lebensfreude, Flexibilität.

Gegenteil von Sturheit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Sturheit, Antonyme zu Sturheit :

Sturheit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Sturheit sind, kurz zusammengefasst, Offenheit, Anpassungsfähigkeit, Spontanität, Mitgefühl, Lebensfreude, Flexibilität, Flatterhaftigkeit, Sprunghaftigkeit, Inkonsequenz, Wankelmut, Wortbrüchigkeit.

Sturheit in Bezug auf Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Stärkung der Fähigkeit Sturheit

Sturheit ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man in sich stärker werden lassen kann. Vielleicht willst du ja Sturheit stärker werden lassen in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Sturheit zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Sturheit ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein sturerer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Sturheit ausdrückt. Bringe mit deinen Handlungen zum Ausdruck, dass du diese Eigenschaft besitzt und lebst. Tue einfach so, als ob du diese Eigenschaft stark in dir hast.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Sturheit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin stur."

Affirmationen zum Thema Sturheit

Hier einige Affirmationen für mehr Sturheit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Sturheit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin stur.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin stur. Om Om Om.
  • Ich bin ein Sturkopf, eine Sturkopf OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Sturheit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin stur " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Sturheit.
  • Ich werde stur.
  • Jeden Tag werde ich sturer.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Sturheit.

Dankesaffirmation für Sturheit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag sturer werde.

Wunderaffirmationen Sturheit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr stur. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Sturheit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr stur zu sein.
  • Ich bin jemand, der stur ist.

Gebet für Sturheit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Sturheit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Sturheit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein sturer Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Sturheit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Sturheit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Sturheit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich stur werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Sturheit.
  • Angenommen, ich will stur sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre stur, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Sturheit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als sturer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Sturheit

Eigenschaften im Alphabet nach Sturheit

Literatur

Weblinks

Seminare

Entspannung und Stressmanagement

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Feldenkrais und Yoga
Bringe mehr Leichtigkeit in deine Bewegung und in deinen Geist. Die Feldenkrais Methode beschäftigt sich mit der Erweiterung persönlicher Grenzen, das Unmögliche möglich zu machen, das Schwere…
Hagit Noam,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Mentalschlaf und Yoga
Mentalschlaf ist eine einfache, liebevolle und sehr effektive Tiefenentspannung welche in Vergessenheit geraten ist. Er kann von nahezu jedem ohne Anstrengung an einem Wochenende erlernt und danach…
Nanda Schetelich,Tanja Schmidt,

Yogalehrer Ausbildung

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,
14. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,