Yoga Upanishad

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MP900177808.JPG

Als Yoga Upanishaden bezeichnet man eine Reihe von jüngeren Upanishaden, die sich vorwiegend oder ausschließlich mit yogischen Praktiken befassen.

Yoga in den Upanishaden

Bereits in den älteren Upanishaden, den vedischen "Geheimlehren", gibt es neben philosophischen Betrachtungen und Spekulationen eine Fülle von Aussagen über yogische Atem-, Visualisierungs- und Meditationstechniken. Diese waren auch den späteren Meistern des Hatha Yoga bekannt. In seinem Kommentar zur Hatha Yoga Pradipika zitiert Brahmananda u.a. aus der Kurma-, Garuda- und Markandeya Upanishad.

Die Yoga Upanishaden

Unter den 108 wichtigsten Upanishaden gibt es 17 sogenannte Yoga Upanishaden, die sich speziell mit yogischen Praktiken befassen. Sie werden jeweils einer bestimmten Schule bzw. Rezension der vedischen Samhitas zugeordnet. Die Yoga Upanishaden sind, wie die klassischen Hatha Yoga Schriften auch, eher jüngeren Datums.

Weißer (Shukla) Yajurveda

Schwarzer (Krishna) Yajurveda

Atharvaveda

Samaveda

Rigveda


Siehe auch