Sexismus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sexismus - woher kommt das? Wie kann man das überwinden? Sexismus ist ein Begriff aus der amerikanischen Frauenbewegung. Sexismus ist eine Bezeichnung für alle Formen der Unterdrückung und Benachteiligung der Frauen aufgrund ihres Geschlechts. Sexismus ist auch eine Bezeichnung für alle Arten von Vorurteilen aufgrund vom Geschlecht, meist jedoch verwendet als Bezeichnung für Vorurteile gegenüber Frauen.

Liebe hilft beim Umgang mit Sexismus

Sexismus wird auch als Diskriminierung aufgrund des Geschlechts definiert. Etwas vornehmer formuliert es Wikipedia (2014): Unter Sexismus versteht man die soziale Konstruktion von sexuellen Unterschieden zwischen Menschen und die daraus abgeleiteten Normen und Handlungsweisen. Der Sexismus unterteilt alle Menschen anhand ihrer biologischen Geschlechtsmerkmale in Frauen und Männer, unterstellt ihnen damit eine grundlegende Unterschiedlichkeit allein aufgrund ihres biologischen Geschlechts.

Im Deutschen gibt es auch eine Zweitbedeutung des Begriffs Sexismus, die aber heutzutage seltener geworden ist: Als Sexismus kann auch verstanden werden, dass überall Sex eine große Rolle spielt. Die Aufladung des öffentlichen Raumes mit Fotos von halbnackten Frauen, von attraktiven Männern, die ständige Werbung mit sexuellen Anzüglichkeiten, all das kann man auch als Sexismus bezeichnen. Für manche Angehörigen anderer Kulturen erscheint die westliche Kultur manchmal sexbesessen zu sein. Andererseits stellt man immer wieder fest, dass in Kulturen, in denen Sexualität aus der öffentlichen Wahrnehmung verbannt ist, hinter verschlossenen Türen gar nicht mal selten sexuelle Gewalt, sexuelle Übergriffe existieren.

Umgang mit Sexismus bei Anderen

Vielleicht ist in deiner Umgebung ein Mensch, der zum Beispiel immer wieder abfällig über Frauen spricht. Der Stereotypen hat, öfters Frauen anmacht, aufzieht und so weiter. Wie gehst du damit um? Eine Möglichkeit wäre mit dem Menschen im Privaten zu sprechen und ihm zu sagen, dass du es nicht gut findest, wie er mit Anderen umgeht. Wenn du selbst davon betroffen bist, dann kannst du es auch mal kurz sagen oder du erzählst es zum Beispiel dem Vorgesetzten des Anderen. Oder du sprichst mit Kollegen darüber und beratschlagst, was du machen kannst. Oder du sagst einfach mal in der Öffentlichkeit deine Meinung. Und eine andere Möglichkeit wäre, es einfach zu ignorieren. Souverän, selbstbewusst zu handeln und so kannst du alle Stereotypen gut überwinden.

Sexismus in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Sexismus gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Sexismus - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Sexismus sind zum Beispiel Chauvinismus, Machismus, Männlichkeitswahn, Männlichkeitskult .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Sexismus - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Sexismus sind zum Beispiel Feminismus, Frauenbewegung, Emanzenbewegung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Sexismus, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Sexismus, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Sexismus stehen:

Eigenschaftsgruppe

Sexismus kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Sexismus sind zum Beispiel das Adjektiv sexistisch , sowie das Substantiv Sexist.

Wer Sexismus hat, der ist sexistisch beziehungsweise ein Sexist.

Siehe auch

]

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation