Schöntuerei

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schöntuerei - was ist das? Wie geht man damit um? Schöntuerei ist eine Form des besonders liebenswürdigen Benehmens. Schöntuerei ist eine Form der Schmeichelei. Heutzutage wird das Wort Schöntuerei meist abwertend gebraucht. In früheren Zeiten war es in höheren Kreisen ein Gebot der Höflichkeit, sehr freundlich zu tun in einer Konversation. Auch Diener sollten gegenüber ihren Herrschaften besonders liebenswürdig sein. Das war aber oft scheinheilig gemeint. Trotzdem ist ein gewisses Maß an Schöntuerei nicht verkehrt:

Der Fuchs ist ein Symbol der Schlauheit, auch von Schöntuerei

Der Mensch hat im Umgang mit anderen zwei Haupt-Modi, die sich in Denken, Fühlen, Hirnchemie, Hirnaktivierung stark unterscheiden: (1) Konkurrenz, Flucht-Kampf, Bedrohung, Vernichtung, (2) Kooperation, Gemeinschaft, Mitgefühl, Liebe. Zu Beginn eines Treffens kann eine gewisse Schöntuerei hilfreich sein. Allerdings ist noch hilfreicher, es ehrlich zu meinen, also nicht nur schönzutun, schönzureden, zu schmeicheln. Vielmehr ist es gut, bewusst zur Seele des anderen Kontakt aufzunehmen, das Gute im anderen zu sehen, die gemeinsamen Interessen herauszustellen. Wenn man so einen guten Kontakt mit dem anderen hergestellt hat, ist alles andere leicht.

Umgang mit Schöntuerei

Vielleicht hast du in deiner Umgebung einen Menschen, der immer so schön tut. Es ist jemand, der so tut, als wenn er etwas mag. Jemand, der Dinge schönredet. Und du denkst, dass derjenige das eigentlich gar nicht mag, den Menschen nicht mag, den er immer schönredet und auch das was er tut nicht mag, sondern immer nur schönredet. Du kannst dich darüber aufregen, musst es aber nicht tun. Eine gewisse Schöntuerei muss auch nicht falsch sein. Wenn jeder immer sagt, was er denkt und fühlt, dann kann das zu großen Problemen führen. Es ist durchaus gut ein bisschen Zuckerguss zu haben. Also etwas freundlich und höflich rüberzubringen. Und wo man die Grenze zieht ist bei jedem Menschen unterschiedlich.

Es gibt manche Menschen, denen liegt Offenheit mehr am Herzen. Es gibt Andere, denen liegt Freundlichkeit mehr am Herzen. Diejenigen, die vielleicht versuchen freundlicher rüberzukommen als sie es innerlich fühlen, müssen ja nicht unbedingt falsch sein. Sie ziehen eben die Grenzlinie etwas anders als du. Daher überlege, ob die Schöntuerei vielleicht nicht auch als Freundlichkeit oder Höflichkeit bezeichnet werden kann. Und man kann auch sagen, dass man mit Schöntuerei manchmal besser ans Ziel kommt als mit Kampf und mit Aggression.

Und eigentlich ist das auch im Zwischenmenschlichen einfacher als zu kämpfen. Natürlich gibt es Grenzen. Manchmal wird die Schöntuerei zur Heuchelei. Manchmal ist Schöntuerei Scheinheiligkeit. Dann ist natürlich angemessen darauf zu reagieren und eventuell zu sagen, dass du dem Anderen seine Schöntuerei nicht abnimmst. Oder ihm sagst, dass du dich freuen würdest, wenn er etwas offener wäre. Aber im Allgemeinen akzeptiere, dass unterschiedliche Menschen unterschiedlich sind und unterschiedliche Kommunikationsstile haben.

Schöntuerei in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Schöntuerei gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Schöntuerei - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Schöntuerei sind zum Beispiel Schmeichelei, Beweihräucherung, Lobestiraden, Schmus, Süßholzraspelei, Gesülze, Höflichkeitsbekundung, Bewunderung, Lobhudelei .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Schöntuerei - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Schöntuerei sind zum Beispiel Geradheit, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Abweisung, Unaufmerksamkeit, Taktlosigkeit, Barschheit, Grobheit, Ungeschliffenheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Schöntuerei, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Schöntuerei, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Schöntuerei stehen:

Eigenschaftsgruppe

Schöntuerei kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Schöntuerei sind zum Beispiel das Adjektiv schöntuerisch, das Verb schöntun, sowie das Substantiv Schöntuer.

Wer Schöntuerei hat, der ist schöntuerisch beziehungsweise ein Schöntuer.

Siehe auch

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

16. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Sadhana Intensiv - Fortgeschrittene Praxis für den erfahrenen Übenden
Ein speziell von Swami Vishnu-devananda zusammengestelltes, von Sukadev angepasstes, mehrwöchiges Hatha-Yoga-Intensivprogramm für Energie-Erweckung, spirituelle Entwicklung und Entfaltung deiner…
Sukadev Bretz,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation