Nichtliebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nichtliebe - überwinden - wie geht das? Nichtliebe ist die Abwesenheit von Liebe. Zwischen Menschen kann Sympathie und Apathie bestehen, Liebe und Ablehnung. Es gibt aber auch Zwischenstadien, die man Neutralität oder auch Nichtliebe nennen kann. Im Yoga wird wie in vielen Prinzipien empfohlen, Liebe zu allen Wesen zu kultivieren.

Wenn in einer Partnerschaft die Partner keine Liebe mehr zueinander fühlen, wenn sie Nichtliebe konstatieren, kann das sehr belastend sein. Allerdings ist es auch kaum möglich, die gleiche Intensität der Liebe dauerhaft aufrecht zu erhalten. Trotzdem kann man die Liebe als Grundgefühl immer wieder kultivieren - und viele Probleme lösen sich allein durch die Liebe. Nicht umsonst gibt es Bücher mit Titeln wie: Leide nicht - Liebe. Sorge dich nicht, Liebe!

Liebe ist die Sehnsucht aller, auch bei Nichtliebe

Umgang mit Nichtliebe anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht leidest du darunter, dass Menschen in deiner Umgebung dich nicht lieben. Du hast das Gefühl, dass die Menschen in deiner Umgebung sehr hart zu dir sind. Sie haben kein Einfühlungsvermögen und du fühlst dich nicht geliebt. Wie gehst du damit um?

Das ist ja jetzt nur eine kurze Hörsendung, die dieser Frage nicht gerecht werden kann. Dennoch gibt es zwei Aspekte, die wichtig sind. Der eine Aspekt ist, dass unterschiedliche Menschen ihre Liebe auf unterschiedliche Weise ausdrücken. Es gibt die offensichtlich herzlichen Menschen, die andere umarmen, auf sie zugehen, sie fragen, wie es ihnen geht.

Und es gibt die eher sachlich-orientieren und introvertierten oder auch Menschen, die die Privatsphäre anderer sehr hoch schätzen. Auch ihre eigene Privatsphäre sehr schätzen. Sie scheinen weniger liebend zu sein. Aber sie sind genauso liebend wie andere. Und auch wenn du öfters die Liebe der anderen einforderst, und sagst, dass sie dich überhaupt nicht lieben, dann führt das nicht dazu, dass die anderen dir die Liebe zeigen, sondern eher im Gegenteil, sie werden sich zurückziehen.

Oft ist es klug, wenn du den anderen deine Liebe schenkst. Wenn du selbst Herzensverbindung zu anderen herstellst, anderen kleine Gefallen tust, ihnen zunickst, und wenn du auch öfter mal deine eigenen Bedürfnisse kundtust. Auch wenn du zum Beispiel sagst, dass du in einer Woche Geburtstag hast, und du es schön fändest, wenn da etwas bestimmtes wäre. Wenn du wenigstens einem Menschen deine Bedürfnisse kundtun würdest, dann könntest du den Menschen bitten sich darum zu kümmern.

Niemandem etwas zu sagen und zu hoffen, dass Menschen deine Bedürfnisse telepathisch erkennen oder ihnen vorzuwerfen, dass sie deine Bedürfnisse nicht erkennen, bringt nicht allzu viel. Mindestens einem Menschen zu sagen, was du gerne hättest, und auch zu respektieren, dass Menschen unterschiedlich sind. Und selbst vom Herzen her Liebe zu spüren und dich für die Liebe anderer zu öffnen, das kann vieles tun, damit andere Menschen ihre Liebe zeigen. Menschen haben eine tiefe Sehnsucht nach Liebe – nicht nur du.

Nichtliebe in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Nichtliebe gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Nichtliebe - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Nichtliebe sind zum Beispiel Lieblosigkeit, Apathie, Abneigung, Getrenntheit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Nichtliebe - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Nichtliebe sind zum Beispiel Liebe, Gefühl, Leidenschaft, Anhänglichkeit, Treue . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Nichtliebe, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Nichtliebe, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Nichtliebe stehen:

Eigenschaftsgruppe

Nichtliebe kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Nichtliebe sind zum Beispiel das Adjektiv nichtliebend, das Verb nichtlieben, sowie das Substantiv Nichtliebender.

Wer Nichtliebe hat, der ist nichtliebend beziehungsweise ein Nichtliebender.

Siehe auch

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation