Ketzerei

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ketzerei - was ist das? Wie geht man damit um? Ketzerei ist die Abweichung von der offiziellen Kirchenmeinung, also die Irrlehre, die Häresie. Ketzerei in einem weiteren Sinn ist die Abweichung von jeder allgemeingültig empfundenen, offiziellen Meinung bzw. Lehrmeinung.

Sitte.jpg

Ketzerei kommt vom Wort Ketzer. Das Wort Ketzer kommt von den Katharern bzw. Cathari, Anhänger einer großen mittelalterlichen Glaubensgemeinschaft, die Christentum anders interpretierte als die offizielle christlich-katholische Kirche und die dafür bekämpft und ausgerottet wurde. Cathari bedeutet die reinen, denn die Katharer nahmen für sich in Anspruch, die christliche Lehre rein zu interpretieren. In der (spätmittelalterlichen) Kirchenlehre bezeichnet Ketzer jeden, der von der Lehrmeinung gravierend abweicht. Das was von der kirchlichen Meinung essentiell abweicht bzw. auch jede religiöse Praxis, die der kirchlichen Praxis widerspricht, wird als Ketzerei bezeichnet.

Der Ausdruck Ketzer bzw. Häretiker steht auch im Kontext mit dem Begriff Sekte: Wer einer verdammungswürdigen Lehre folgt ist ein Ketzer bzw. Häretiker. Eine Gruppe von Menschen, die von der offiziellen kirchlichen Lehrmeinung gravierend abweicht, wurde von kirchlicher Seite als Sekte bezeichnet. So bezeichnete die katholische Kirche die Anhänger Luthers als Secta Lutherana. Schon die Anhängerschaft einer Sekte bzw. die Zugehörigkeit zu einer Sekte galt und gilt zum Teil noch als Ketzerei und damit nach katholischer Meinung als etwas, das mit Hölle bestraft wird. Glücklicherweise sind die Kirchen weitestgehend davon abgekommen, etwas als Ketzerei zu bezeichnen bzw. zu verfolgen.

Ketzerei in Religion, Wissenschaft, Wirtschaft und Vereinen

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Im Hinduismus wachen die Götter zur Vermeidung von Ketzerei

Ketzer gibt es üebrall

In einer spirituellen Gemeinschaft egal ob es eine Lebensgemeinschaft ist wo Menschen zusammen leben oder eben eine Gruppe von Menschen die entweder innerhalb oder außerhalb einer Religion gemeinsam spirituelle Praktiken üben, und vielleicht ähnliche Überzeugungen haben, dort gibt es immer wieder Abweichler, man könnte sie auch als Ketzer benennen. Und auch Menschen die ansonsten sehr mit der spirituellen Gemeinschaft verbunden sind, verbreiten manchmal auch die eine oder andere Ketzerei.

Der Ursprung von Ketzerrei

In früheren Zeiten war der Ausdruck Ketzerei eindeutig negativ besetzt. Ketzerei im katholischen Christentum bedeutete, dass man in die Hölle geht. Ketzerei kommt ursprünglich von den Katharern, den "Reinen", wie sie sich selbst nannten. Sie versuchten die reine Lehre von Jesus umzusetzen. Die Bergpredigt und andere Lehren von Jesus Christus und die Autorität der Kirche in Frage zu stellen. Sie lebten in Südfrankreich und sie wurden dann verfolgt und bekämpft, gefoltert, auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Und der Ausdruck Katharer wurde dann zum Ketzer und Ketzer und Ketzerei hießen alle Abweichler. Damit wurde dann irgendwie mit ausgedrückt: "ein Ketzer geht in die Hölle". Ketzerei ist eine Todsünde die zu Höllenquallen führt und wer ein Ketzer ist der muss verfolgt werden man muss ihn gewaltsam von seinen Überzeugungen abhalten und damit die Ketzerei nicht übergreift auf andere muss man ihn notfalls umbringen, also ein schlimmes Konzept.

Ketzerei - heutzutage durchaus willkommen

Heutzutage sind wir glücklicherweise soweit, dass man abweichende Meinungen durchaus willkommen heißt. Und und muss nicht glauben, das wenn jemand etwas anderes glaubt dass er deshalb in die Hölle kommt. Es mag weiter Fundamentalisten geben die das anders sehen aber wenn du so weit mein Vortrag zuhörst und nicht abgeschaltet hast, bis du ziemlich sicher kein Fundamentalist. Du bis eher jemand der glaubt es gibt unterschiedliche Weisen Dinge zu sehen.

Der Ausdruck Ketzerei ist ja heute nicht nur in Religionskontexten wichtig sondern im Grunde genommen jeder der eine abweichende Meinung hat, die vielleicht von anderen erst mal als nicht gut gehalten wird, gilt als Ketzer. So gibt es die Ketzer in Parteien, man kann Ketzereien verbreiten wenn man bestimmte Meinungen vertritt die vielleicht der Parteilinie widersprechen und es muss nicht gleich falsch sein. Im Gegenteil, heutzutage werden Ketzereien durchaus willkommen geheißen.

Ketzerei in der Wissenschaft

Ketzerei gibt es auch in der Wissenschaft. Jemand der die vorherrschende Wissenschaftliche Meinung in Frage stellt wird auch manchmal als Ketzer bezeichnet und Ketzerei ist dann eine abweichende Meinung. Die Wissenschaft lebt davon dass es Menschen gibt die die vorherrschende Wissenschaftliche Meinungen in Frage stellen und wissenschaftlicher Fortschritt kommt von den Menschen die Ketzereien begehen und mal anders Denken als was gerade vorherrscht.

Ketzerei in der Wirtschaft

Auch in der Wirtschaft sind Ketzereien durchaus hilfreich wenn Menschen Dinge mal in Fragen stellen: "Muss eigentlich das so und so sein? Muss ein Kaufhaus so und so aussehen, oder könnte es auch anders aussehen? Muss man den Kunden so und so begegnen, oder könnte man ihm anders begegnen? Muss die Arbeitsorganisation so und so sein, oder könnte es auch anders sein? Muss eine Autoherstellung Fließbandarbeit sein, hat irgendwann mal Volvo gefragt. Oder, gibt auch ein anderes Unternehmen, ich hab jetzt vergessen wie es heißt, muss Lohn und Gehalt nach irgendwelchen Aushandlungen sein oder sollten einfach die Mitarbeiter ihr Gehalt selbst festlegen?

Es gibt viele Ketzereien in den man eben etwas anderes macht als bisher und es bringt oft Menschen voran, Unternehmen voran, bringt neue Produkte auf den Markt, schafft neue Arbeitsorganisationen usw.

Ketzerei in spirituellen Gemeinschaften

Ähnlich ist es auch in spirituellen Gemeinschaften. Auch spirituellen Gemeinschaften kommen voran durch die eine oder andere Ketzerei, Abweichung. Man kann manchmal die Frage stellen: "Muss man auf die und die Weise einen Gottesdienst gestallten? Muss man das so machen, könnte man es nicht mal anders machen? Muss man auch miteinander auf die und die Weise umgehen, könnte man es auch anders machen?"

Ich bin Leiter einer spirituellen Gemeinschaft, Yoga-Vidya und dort gibt es bestimmte Prinzipien. Wir haben bestimmte Ziele, wir haben bestimmte Prinzipien, wir haben bestimmte Grundprinzipien unserer spirituellen Gemeinschaft und wenn jemand diese Grundprinzipien in Frage stellt, diese Art von Ketzerei, dann sagen wir: "Vielleicht solltest du woanders hingehen". Es gibt etwas was uns ausmacht und das heißt nicht dass es die einzige Weise ist, Spiritualität zu leben.

Es gibt andere spirituellen Gemeinschaften bei denen man etwas anderes leben kann. Also man muss auch einen bestimmten Kern haben, einen bestimmten Kern der spirituellen Überzeugung, des spirituellen Lebens aber es darf auch nicht zu eng sein. Manchmal ist es hilfreich jemand erfrischendes zu haben oder erfrischende Ideen willkommen zu heißen und was zu erst wie eine kleine Ketzerei klingt kann man plötzlich merken, ah, das bringt uns im erstaunlichen Maße voran.

Ketzerei, abweichende Meinungen können voranbringen

In diesem Sinne, die eine oder andere Ketzerei bringt auch eine Gemeinschaft immer wieder nach vorne, aber es gibt diese feine Trennlinie. Man darf sich selbst nicht verlieren, aber man darf auch nicht zu borniert sein. In diesem Sinne,- Der Umgang mit Ketzerei ist immer wieder eine Herausforderung in jedem gesellschaftlichen Kontext - ob in einem Unternehmen, in einem Verein, in einer gemeinnützigen Initiative, in einer Partei, in einem politischen Entscheidungsgremium, in einer Behörde oder in einer spirituellen Gemeinschaft. Abweichende Meinungen können einen voranbringen aber ständig abweichende Meinungen zu haben führt zu vielen Auseinandersetzungen.

Wie geht man mit Ketzern um?

Und natürlich gibt es auch die Frage: "Wie geht man mit jemandem um der ganz andere Überzeugungen hat als die Gemeinschaft?" Man kann ihn wie in früheren Zeiten als Ketzer auf den Scheiterhaufen bringen, glücklicherweise ist das in westlichen Gesellschaften nicht wörtlich zu verstehen, aber man kann ihn verurteilen und für schlimm halten und das ist etwas was nicht gut ist. Oder man kann sagen, "Du hast eben andere Überzeugungen und das ist auch gut und eventuell musst du deine eigenen Lebensumstände finden in den du diese Überzeugungen besser folgen kannst". Sofern die Überzeugungen der Grundethik, des Nichtverletzens entsprechen. Das waren einige Gedanken zur Ketzerei nicht nur in der spirituellen Gemeinschaft.

Ketzerei in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Ketzerei gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Ketzerei - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Ketzerei sind zum Beispiel Sektenbildung, Abweichlertum, Irrlehre, Abspaltung, Häresie, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Ketzerei - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Ketzerei sind zum Beispiel Wahrheitslehre, Wahrheitstreue,, Verfälschung, Verzerrung, Erdichtung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Ketzerei, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Ketzerei, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Ketzerei stehen:

Eigenschaftsgruppe

Ketzerei kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Ketzerei sind zum Beispiel das Adjektiv ketzerisch, das Verb ketzern, sowie das Substantiv Ketzer.

Wer Ketzerei hat, der ist ketzerisch beziehungsweise ein Ketzer.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation