Hochstapelei

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hochstapelei - Überlegungen und Tipps. Hochstapelei ist eine Form des Betruges, bei dem etwas vorgetäuscht wird, insbesondere eine hohe gesellschaftliche Stellung oder auch ein Titel, ein Posten etc. Hochstapelei kann auch die Vortäuschung von Wissen sein, das man nicht hat. Wer Hochstapelei begeht, wird als Hochstapler bezeichnet. Wer hochstapelt, der ist ein Hochstapler. Und wenn ein Hochstapler hochstapelt, dann ist das Hochstapelei. Wer einmal der Hochstapelei überführt worden ist, verliert alles Vertrauen. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht.

Demut ist ein Gegenpol zu Hochstapelei

Hochstapelei enttarnen oder ignorieren

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Schwur Ehrlichkeit Lüge Wahrheit.jpg

Hochstapelei kann verschiedenes heißen

Hochstapelei kann verschiedenes heißen. Es kann heißen, dass jemand behauptet, er wüsste mehr als er tatsächlich weiß. Hochstapelei kann heißen, dass jemand behauptet er könne mehr, als er tatsächlich kann. Hochstapelei kann heißen, dass sich jemand ein Titel anmaßt. Sollte man diese Hochstapelei, die Du wahrnimmst, öffentlich machen, enttarnen? Oder wäre es klüger, es einfach zu ignorieren? Das ist nicht immer einfach.

Was du denkst, das wirst du

Es gibt ja zum einen den Ausdruck "Was Du denkst, das wirst Du". Also oft ist es eine Stufe zum Erfolg, dass man sich mehr traut, als man eigentlich kann. Indem man sich mehr zutraut, als man kann, lernt man diese Fähigkeiten zu entwickeln. Man hat es ja öffentlich gesagt. Man kann es zwar noch nicht, aber man bemüht es sich jetzt, das zu werden.

Also das ist eine Form des positiven Denkens. Das ist auch nicht immer Hochstapelei. Wenn Du erstmal sagst, das kriege ich schon hin, ist das erstmal Hochstapelei. Aber indem Du sagt, ich kriege das schon hin, sorgst Du dafür, dass Du es kannst. Oder, angenommen jemand sagt, ich kann gut Englisch. Das habe ich schon ab zu gehabt. Jemand sagt, ich kann gut Englisch. Dann habe ich gefragt, sprich mal so ein bisschen. Dann habe ich gleich gemerkt, so weit ist es nicht. Dann habe ich gesagt, okay, Du sprichst gut Englisch, das ist ja toll. Dann wirst Du den nächsten Seminarleiter übersetzen. Dann kommt erstmal ein Schlucken. Dass hat dann dazu geführt, dass er sich erstmal Vorträge im Internet rausgeholt hat, im Internet Dateien oder Videos. Er hat versucht den Menschen zu verstehen. Und als es darum tatsächlich darum ging, den Menschen zu übersetzen, konnte er übersetzen.

Hochstapelei kann hilfreich sein

Hochstapelei kann manchmal hilfreich sein. Da ist es nicht immer nötig zu sagen, Du kannst es doch nicht. Sondern, nimm den Menschen beim Wort. Wenn jemand behauptet, er kann etwas, dann soll er es doch machen, soll er es Dir doch zeigen. Und selbst wenn er es doch nicht kann, dann wird es lernen.

In vielen Fällen hat es dazu geführt, dass der Mensch diese Fähigkeiten erworben hat. In manchen Fällen fliegt die Hochstapelei dann doch auf. Nur eine Fassade aufzurichten und nicht mal zu probieren diese Fähigkeiten zu entwickeln, okay, diese Art von Hochstapelei kann man ja auch auffliegen lassen. Also dem Menschen nicht zu sagen: "Nein, das stimmt doch überhaupt nicht", kann gut sein, soll er doch seinen Worten Taten folgen lassen. Und wenn das Hochstapelei war, soll er sich doch darum kümmern, dass er das kann.

Andere Arten von Hochstapelei

Es gibt natürlich noch andere Hochstapelei. Die ist manchmal gar nicht so einfach. Letztes Jahr im Jahr 2015 gab es so ein paar verschieden Fälle, die durch die Presse gegangen sind. Da gab es z.B. jemand, der behauptet hat, er war Arzt, und er war sogar Chirurg in einem Krankenhaus. Später kam raus, der hat gar nicht studiert, er war gar kein Doktor, er war kein Arzt, er hat keine Medizin studiert. Er hat es nur behauptet. Und das interessante war, er war ein guter Chirurg. Er hat vielen Menschen geholfen.

Ich fand es irgendwo schade, denn er war ein guter Chirurg und hat vielen geholfen. Er hat es sich nur selbst beigebracht. Er hat vieles angeschaut. Hat viele Bücher gewälzt. Er hatte sich nur nicht in ein Medizinstudium getraut. Später wurde er aus dem Krankenhaus entlassen. Es gab Schadensersatzforderungen sowohl gegen das Krankenhaus und das Krankenhaus gegenüber ihn. Es gab ein Gerichtsprozess gegen ihn usw. Aber, war das jetzt wirklich so gut? Natürlich ist es auch gut, dass es nicht jede Menge Chirurgen gibt, die nicht studiert haben und durchaus nichts können.

Oder es gab auch eine Lehrerin wo rauskam, die hat nie ihr Staatsexamen gemacht, die hatte nie studiert. Aber es kam eigentlich raus, die war sehr beliebt bei ihren Schülern. Sie hat gefälschte Papiere gehabt. Sie hat irgendwo ein Staatsexamen vorgetäuscht und das kam dabei raus. War das jetzt gut, dass es raus kam? Begnadete Lehrerinnen sind die Lehrerinnen, die Staatsexamen haben und alles andere haben, aber mit Kindern nicht umgehen können, sind sie besser als jemand anders? Das ist nicht so einfach.

Die 5 ethischen Prinzipien im Yoga

Natürlich, ich bin Yogalehrer. Im Yoga gibt es Aussagen von 5 ethischen Prinzipien: Ahimsa, Satya, Asteya, Bramacharya, Aprarigraha. Die gelten. Satya heißt Wahrhaftigkeit. Asteya heißt Ehrlichkeit und Apragrigraha heißt Unbestechlichkeit. Die drei würden schon sagen, man sollte Hochstapelei nicht dulden, denn es widerspricht Satya, der Wahrhaftigkeit und Asteya, jemand nimmt jetzt letztlich jemand anderem etwas weg, er stielt irgendetwas. Und auch Aprarigraha, denn man sollte sich nicht bestechen lassen. Also wenn jemand irgendwo gut ist, dann sollte es einen nicht davon abhalten lassen, nicht dazu bringen, Lügen zu dulden.

Aber es gibt auch Ahimsa, das Nichtverletzten. Menschen bewirken etwas Gutes. Wenn sie Gutes bewirken, ist es doch auch gut. Du siehst,- ich habe jetzt keine klare Meinung dazu.

Wenn es Hochstapelei ist in dem Sinne, jemand dichtet sich Fähigkeiten an, die er nicht hat. Mein Tipp wäre, nimm ihn oder sie beim Wort, soll er es doch zeigen. Wenn jemand sich ein Titel anmaßt, ist es schon klug, dem Menschen damit zu konfrontieren, und ihm eventuell eine zweite Chance zu geben.

Das waren ein paar Gedanken zum Thema "Hochstapelei" und auf die Frage, soll man es auffliegen lassen oder nicht. Mehr Anregungen zu all diesen ethischen Fragen, es sind ja jetzt Videos zum Thema Ethik, findest Du auf unseren Internetseiten www.yoga-vidya.de. Dort kannst Du jeden beliebigen Persönlichkeitsbegriff eingeben. Und Du findest Du dort einen Artikel oder zu fast jedem einen Artikel, ein paar Gedanken und oft eben auch Tipps oder Denkanstöße.

Hochstapelei in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Hochstapelei gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Hochstapelei - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Hochstapelei sind zum Beispiel Betrug, Vortäuschung, Schwindel, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Hochstapelei - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Hochstapelei sind zum Beispiel Tiefstapelei, Untertreibung, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Hochstapelei, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Hochstapelei stehen:

Eigenschaftsgruppe

Hochstapelei kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Hochstapelei sind zum Beispiel das Adjektiv hoch, das Verb hochstapeln, sowie das Substantiv Hochstapler.

Wer Hochstapelei hat, der ist hoch beziehungsweise ein Hochstapler.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

15. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Vertiefte Selbsterfahrung mit Yoga und spiritueller Gestaltarbeit
Eine Entdeckungsreise zu deinem Selbst. Du hast die Möglichkeit, mit Yoga-Körperübungen, Yoga-Atemübungen, Meditation und spiritueller Gestaltarbeit dich und dein Potential neu zu entdecken und…
Shivakami Bretz,
18. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ho'oponopono Ausbildung
Das Ho’oponopono kommt aus Hawaii und ist eine Familienkonferenz. In dieser Ho’oponopono Ausbildung lernst du ein klar strukturiertes System, um die Harmonie innerhalb der Familie wiederherzust…
Radharani Priya Wloka,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation