Hingu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hingu (Sanskrit: हिङ्·गु hiṅgu u. हिंगु hiṃgu m. u. n.) eine Heilpflanze aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae): Asant (Ferula assa-foetida); das aus dieser Pflanze gewonnene Gewürz Asafoetida.

Hingu bezeichnet sowohl die ganze Pflanze als auch das aus den Wurzeln gewonnene und als Gewürz verwendete Gummiharz (Hinguniryasa), das einen stark knoblauchartigen Geschmack hat und magenberuhigend wirkt. Es hilft insbesondere bei Blähungen und gegen Würmer (Krimi), weshalb Hingu auch als Jantughna bezeichnet wird.

Hingu im Ayurveda

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.16, 18) gilt Hingu im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Shvasahara und Samjnasthapana.

Hinguniryasa (das Gummiharz von Hingu, Asafoetida) gilt als Dipaniya (Sutra Sthana 4.9).


Charaka Samhita

Im ersten Buch (Sutra Sthana 27.299) der Charaka Samhita heißt es über Hingu:


वातश्लेष्मविबन्धघ्नं कटूष्णं दीपनं लघु | हिङ्गु शूलप्रशमनं विद्यात्पाचनरोचनम् || 299 ||

vāta-śleṣma-vibandhaghnaṃ kaṭūṣṇaṃ dīpanaṃ laghu | hiṅgu śūla-praśamanaṃ vidyāt pācana-rocanam || 299 ||

Hingu (Asafoetida) lindert Vata, Kapha (Shleshman) und Verstopfung (Vibandha), ist scharf (Katu), warm (Ushna), leicht (Laghu), erweckt das Verdauungsfeuer (Dipana), ist schmerzlindernd (Shula-Prashamana), verdauungsfördernd (Pachana) und appetitanregend (Rochana).


Namen und Synonyme

  • deutsche Namen: Asant, Stinkasant, Teufelsdreck, Asafoetida
  • englische Namen: asafoetida, asafetida
  • lateinische Namen: Ferula assafoetida, Ferula assa-foetida, Ferula foetida, Ferula hooshee, Peucedanum hooshe u.a.
  • Hindi: हींग hīṅg
  • Telugu: ఇంగువ iṅguva
  • Tamil: பெருங்காயம் peruṅgāyam

Eine Liste mit Sanskrit-Synonymen findet sich in Raja Nighantu 5.72-73.


Siehe auch