-ana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

-ana ist ein Sanskrit Suffix und lässt aus dem Verb, an das es angehängt wird, ein Substantiv werden, das Mittel oder den Ort der Handlung werden. -ana ist ein Krit Suffix, also ein kṛt Suffix, eine Nachsilbe, welche einer Sanskritwurzel angehängt wird. -ana ist ein Kritikrit Suffix, das also eine Handlung bezeichnet. -ana lässt die Wurzel, die Verbalwurzel oft in die Guna Form umwandeln. -ana erzeugt meist ein Substantiv Neutrum.

Beispiele für -ana Suffix

Hier einige Beispiele für -ana Suffix: karaṇa, ayana, vedana, pīḍana, pūjana, śravaṇa, stavana, bhūṣaṇa, bharaṇa, vartana, pravartana, vivartana, āvartana, tarpaṇa, kalpana, manana, trāṇa, ghrān´ṇā, yāna, jñāna, snāna, sthāpana, jñapana, arpaṇa, māpana, snāpana, gamana, nayana, āsana, kāraṇa, śayana bzw. karana, ayana, vedana, pidana, pujana, shravana, stavana, bhushana, bharana, vartana, pravartana, vivartana, avartana, tarpana, kalpana, manana, trana, ghranna, yana, jnana, snana, sthapana, jnapana, arpana, mapana, snapana, gamana, nayana, asana, karana, shayana

-ana als Karakakrit Suffix

-ana kann auch Karakakrit Suffix sein, also den Handelnden. -ana bedeutet hier jemand, der gewohnheitsmäßig etwas tut. Es entsteht meist ein Substantiv Masculinum. Beispiele sind calana, ravaṇa, vartana, vardhana, kopana bzw. calana, ravaṇa, vartana, vardhana, kopana


Siehe auch

Weitere Krit Suffixe